Werbung

Spam-Werbung für Premiumdienste über Mobilfunk-Kurzwahlen – Bundesnetzagentur bittet Betroffene um Mithilfe

Werbung

Spam-Werbung für Premiumdienste über Mobilfunk-Kurzwahlen

Bundesnetzagentur bittet Betroffene um Mithilfe

Für Rudolf Boll von der Bundesnetzagentur waren diese Nummern neu. Er ermunterte alle Betroffenen, derartige SPAM-Mails oder -SMS mit einer kurzen Beschreibung des Vorgangs, allen Absenderdaten wie Nummer der Kurzmitteilungszentrale oder E-Mail-Headerdaten, dem Hinweis, dass zum Anbieter keine geschäftliche Beziehung besteht und Angabe der Nummern, für die geworben wurde, an die E-Mail-Adresse rufnummernspam@bnetza.de zu schicken. Noch seien solche Vorgänge "nicht gehäuft" aufgetreten.

mehr unter:

http://www.xdial.de/arch/2006/kw03/s20110.html?page=2

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Zur Werkzeugleiste springen