Werbung

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt vor Arzneimittel aus Polen (Corhydron 250)

Werbung

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt vor der Anwendung des in Polen von der Firma Jelfa S.A. hergestellten Arzneimittels Corhydron 250 mit der Chargennummer 010705.

Das Arzneimittel ist zur Injektion vorgesehen. Vermutlich aufgrund eines Fehlers im Herstellungsverfahren können Injektionsflaschen von Corhydron 250 mit der genannten Chargennummer statt Hydrocortison ein Muskelrelaxans enthalten. Dadurch soll es zu unerwünschten Wirkungen, zum Teil mit Todesfolge gekommen sein. In Polen wurden daraufhin sämtliche Chargen von Corhydron 250 zurückgerufen. Das Arzneimittel wurde zwar nach Auskunft der polnischen Überwachungsbehörde nicht nach Deutschland importiert, jedoch haben Privatpersonen Corhydron 250 in polnischen Apotheken erworben und nach Deutschland gebracht. Diese Personen werden dringend aufgefordert, das Arzneimittel Corhydron nicht anzuwenden und gegebenenfalls ihren Arzt zu informieren.

http://www.bfarm.de/cln_042/nn_424276/DE/Presse/pm-16-2006.html__nnn=true

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Zur Werkzeugleiste springen