Werbung

Verbraucherzentrale: Kein ?Bargeldregen“ des ?Service-Center“ mit Postfach in Bremen

Werbung

Verbraucherzentrale: Kein ?Bargeldregen" des ?Service-Center" mit Postfach in Bremen

?Der Gewinner erhält ohne Wenn und Aber 1500 Euro in bar ausgezahlt."

So lautet das Versprechen der ?Zentrale Gewinnverteilung", das zahlreiche Verbraucher in Mecklenburg und Vorpommern unter dem Namen ?Bargeldregen" erhalten haben.

Angesichts der negativen Erfahrungen mit Unternehmen, die nur eine Postfachadresse angeben, warnt Verbraucherschützer Joachim Geburtig vor allzu hohen Erwartungen. Die Einladung lässt eher auf eine simple Verkaufsveranstaltung schließen. Am Ende zahlen die angeblichen Gewinner meist drauf. Auf Kaffeefahrten angebotene Waren sind häufig überteuert und von geringer Qualität: Vor Ort verloste oder überreichte Reisegewinne entpuppen sich oft als Nieten und halten in den seltensten Fällen, was sie versprechen. Also Vorsicht vor diesen Veranstaltungen, welche am 7. und 8. Februar 2007 stattfinden sollen.

http://www.nvzmv.de/Presse/2007/062007.htm

Werbung

207 Kommentare zu Verbraucherzentrale: Kein ?Bargeldregen“ des ?Service-Center“ mit Postfach in Bremen

  1. Habe heute in Bayern(nersigen)an meinen vor 8Jahren verstorbenen Vater den slben Scheiss bekommen.
    Am liebsten würde ich da ja mal mitfahren.

  2. Ja ich auch, würde da gerne mal mitfahren und ordentlich aufmischen, da diese Firma wohl davon ausgeht, dass nur ältere Senioren mitfahren. Die Veranstaltung ist bei mir am 20.2.2007, in Bayern

  3. Habe doch glatt mal die Karte zurückgeschickt, mit dem Hinweis, dass wegen starker Gehbehinderung um Auszahlung am Wohnort gebeten wird. Wahrscheinlich waren die 45 Cent umsonst, aber das wars mir wert.

  4. Langer komplizierter Bustransfer zum Ort des Geschehens. Statt des versprochenen reichhaltigen Frühstücksbuffets ein Brötchen mit einer Scheibe Wurst und einer halben Scheibe Käse, ein Stück Butter und Marmelade, dazu schlechter Kaffee oder Tee.
    Schnell war klar, dass man sich auf einer Werbe- bzw. Verkaufsveranstaltung wiederfand. Dem Werbefachmann muss man zugute halten, dass er von Anfang an keinen Hehl daraus machte, dass im Grunde alles leere Versprechungen waren. (Es sei ein hingehaltenes! Stück Speck mit dem sich Mäuse eben fangen ließen ? – er könne da auch nix dafür)
    Nach dem Versuch diverse Waren an die Frau bzw. an den Mann zu bringen (Matratzen, Wärmer, Salben, Reinigungsmittel ?) gab es anstelle des versprochenen Mittagsmenus (das einladungsschreiben verspricht eine Wahlmöglichkeit zwischen 2 verschiedenen Speisen, abgebildet war ein Braten mit Gemüse ?) eine Currywurst mit Pommes.
    Am Ende der Veranstaltung, nach 7 Stunden, bekam man dann nicht den erwarteten Gewinn von 1500,- Euro, vielmehr ein Rubbellos im Werte von 1 Euro überreicht. Auch die KD-Sponsorengeschenke ?Damit es sich auch wirklich für Sie lohnt? (ein TV für die Dame und ein DVD-Rekorder für den Herrn)?Gratis? und ?Sofort zum Mitnehmen? gab es nicht.

    Damit man nun nicht ganz ohne einen ?Gewinn? wieder nach Hause geschickt wurde, gabs für viele am Ende eine, oder bei Ehepaaren sogar zwei ?tolle Reisen, im Werte von 180 – 260 Euro in den Schwarzwald, an den Gardasee oder nach Prag? gegen eine sofort zu entrichtende Bearbeitungsgebühr von 29 Euro pro Person geschenkt.
    Mißtrauisch und enttäuscht über den dreisten Verlauf der Veranstaltung zu Hause angekommen und erstaunt darüber, dass so etwas scheinbar innerhalb des gesetzlichen Rahmens in Deutschland möglich ist, den Name des Reiseanbieters bei google eingebend (Henkel Pro Sana), wurde schnell klar, dass viele wohl ein weiteres Abenteuer dieser Art erwartet.

    Kommentar schreiben

  5. Hallo,
    meine Schwiegermutter aus Duisburg(NRW) hat so etwas auch bekommen, 1500? garantiert + Fernseher ……. Jetzt ist als Absender die ein Service-Center, 42e Laan, 9648 G.H. Wildervank, Niederlande angegeben. Ab in die Mülltonne. Ich glaube alles andere lohnt die Mühe nicht.

  6. Schade, dass man an die Drahtzieher so schlecht erreicht (diese Feiglinge)! Die vor ort anwesenden Personen solcher „Firmen“ sind nur die Handlanger und deswegen nicht der Mühe wert….Aber diesen „Aufsichtsrat“ würde ich gern mal zu einer Fahrt einladen, um sich die Schönheiten (Weissrusslands z.Bsp.) anzusehen…Verpflegung ist selbst mitzubringen und wenn möglich schon im Bus (Ikarus 55) zu verzehern. Weil nach dem das „Empfangskomitee“ – eine echt gute Auswahl weissrussischer „Spezialisten“ – die Gewinne völlig umsonst an den Mann gebracht hat (incl. „Nachschlag“), wird es mit der nächsten Nahrungsaufnehme ein Weilchen dauern. Eine Rückfahrt würde sich für die meisten dieser „Betrüger“ sowieso erübrigen…Weissrussland ist zwar nicht gross, aber extrem unübersichtlich. Gut belassen wir´s dabei und ignorieren unsere Gewinne weiterhin, aber eines Tages ist der Bus voll (keine ältern Menschen)…dann gibt es eine ganz „bürgernahe“ Gewinnausschüttung – verlasst euch drauf!!! Mischa

  7. Ich habe in den letzten Tagen ein solches Schreiben erhalten, mit dem mir zugesichert wird, dass ich den 2. Preis in Höhe von 1.500 € in Bar und in Euro persönlich erhalte. “Wir verpflichten uns zur Ausgabe Ihres Gewinnes in Bar und ungeteilt. DieAusgabe erfolgt garantiert auf unserer Ausflugsfahrt. Darauf mein Wort.” In der neuen Busfahrkarte – Fahrausweis wird jetztdarauf hingewiesen, dass bei Nichtantritt der Fahrt Planugskosten in Höhe von 19 € in Rechnung gestellt werden. Bezeichnend ist, dass auf keinem der Schreibn eine Adresse angegeben ist. Man kann sich als an niemand wenden. Ich frage mich jetzt, was passiert, wenn ich nicht zur Fahrt antrete.

  8. Auch ich habe heute ein solches Schreiben bekommen. Habe garantiert 1.500 Euro gewonnen und werde das letzte Mal angeschriebne, da ich bisher noch nicht reagiert habe. Auszahlung direkt bar bei der Veranstaltung. Was machen die eigentlich, wenn man an einer solchen Veranstaltung richtig laut seinen Gewinn einfordert mit den 3 Leuten, die man mitbringen kann? Vielleicht werde ich mir das mal ansehen. Danke allen für die Meinungen hier, die haben mir heute geholfen, diesen Gewinn richtig einzuschätzen. Es lebe das Internet.

  9. Hallo,
    ich habe heute vom Telefonbuchverlag, Postfach 1129 in 49627 Ahausen eine Gewinnbenachrichtigung erhalten. Garantiert 1000,- Euro in bar werden bei einer Veranstaltung in der Nähe von Nordhorn übergeben. Kennt jemand den Verlag? Hab mich mal angelmeldet und werde kritisch aufpassen.

  10. Hallo
    meine oma hat heut auch nen tollen brief von den bekommen wo einem doch so „toll“ versprochen wird das man die 1500 schon gewonnen hat.
    hab mich dazu mal noch nen bisschen schlau gemacht… und es gab mal nen urteil wo sich jemand wirklich sein geld eingeklagt hat… aber scheint wohl ein sehr langwiedriger prozess zu sein…
    naja auf jedenfall hat es jetz auch brandenburg erwischt mit nem postfach in essen 😉
    Bela

  11. Hallo,
    haben gestern eine Gewinnbenachrichtigung von „Zentrale Gewinnverteilung“ Postfach 1121 Essen bekommen. In der Benachrichtigung haben wir bereits schon 1500,- Euro gewonnen. Dumm nur, das wir wie angegeben nie an einer Rubbellosveranstaltung teil genommen haben. Natürlich ist die Benachrichtigung wie auch in den anderen Fällen ohne Angabe eines Firmensitzes. Ich kann nur jedem Raten, diese Post unverzüglich in den Müll wandern zu lassen, den keine Mitfahrer zu diesen Veranstaltungen, heißt keinen Gewinn für die Veranstalter, vielleicht hört dann auch mal diese nervige Post auf.

  12. hallo, erhielt heute diesen wisch. wie immer, sofort entsorgt.wer einigermaßen intelligent ist erkennt doch sofort was dahinter steckt.also hände weg!!
    mfg.h.papmeier 3.9.2008

  13. Hallo aus Bayern,
    habe heute eine Gewinnmitteilung eines MRC Lotto Service, Postfach 1129, 49627 Ahausen, erhalten. Gewinn € 1.000,–
    Scheint dieselbe Firma zu sein, nur andrer Name.
    Holzauge sei wachsam.
    Elisabeth

  14. hallo ebenfalls aus bayern!

    mein opa hat heute die selbe mitteilung bekommen wie die elisabeth. ich hab mir den brief mit nach hause genommen und vllt schaff ichs ja irgendwie eine nummer herauszufinden. wenn ichs schaff, schreib ich sie hier rein!!!
    Andi

  15. Hallo aus Rosenheim

    haben Gewinnmitteilung von MRC Lotto Service Ahausen erhalten, Gewinn 1000 €, staatlich garantiert für den 29.9.2008,

    werde vielleicht hinfahren und einen Anwalt mitnehmen um diesen Betrügern das Handwerk zu legen.

  16. Hallo aus Laufen an der Salzach,

    habe auch die Gewinnmitteilung von MRC Lotto Service, Ahausen über staatlich garantierte 1000 € erhalten. Auszahlung angeblich am 30.09.2008.

    Tom

  17. Hallo aus Bielefeld

    habe heute auch die Gewinnmitteilung bekommen von MRC Lotto Servic.

    Die scheinen ja unheimlich viel Geld zu haben.

    Kann nich verstehen das man solchen Menschen nicht das Handwerk legen kann. Die wachsen aus der Erde wie Pilze.

    Kann nur jedem raten die Finger davon zu lassen.

    Doris

  18. Hallo an Alle!

    Für mich sind das Betrüger! Wer mir Geld schenken will, der braucht mich nicht umständlich einladen. Der Kann die Adresse meines Anwaltes erfragen und dort den Scheck hinschicken. Er kann es aber auch sofort an mich senden.

    Wenn also nichts ankommen sollte, dann bleibe ich dabei, diese Firma will betrügen!

    Viele Grüße an Alle!
    Jürgen

  19. Hallo,

    ich habe heute auch das Schreiben von MRC Lotto-Service erhalten: Sie haben 1.000,- € gewonnen. Also ich muß schon sagen, das Schreiben ist sehr professionell gemacht. Kein Wunder dass einige noch drauf reinfallen. Ich habe letztens eine Reportage über solche Veranstaltungen gesehen, mit versteckter Kamera. Verbrecher!!! Auch wenn es in den Fingern juckt, sage ich nur Finger weg. Ganz ehrlich wer verschenkt heute zu Tage noch Geld??? Dann kenn ich eine tolle Bankverbindung. Und dann wird dir noch die Fahrt bezahlt???? Oh man da kann man nur lachen..

  20. Hallo!

    Habe auch einen Brief eben aufgemacht. Der Brief war an meine Mutter adressiert, das traurige an der sache ist, das meine Mutter vor 4 Jahren gestorben ist. Ich frag mich nur wo die die Adressen her haben, finde es eine frechheit.

    Schönen Tag noch wünscht Sibylle

  21. Hallo
    Habe heute auch von dem MRC Lotto-Service Ahausen einen solchen Brief bekommen.die 1000€ sollen am 8.10.08 überreicht werden,wennman die Antwortkarte zurückschickt bekommt man eine Bestätigung zur Staatlich garantierten Gewinnauszahlung.Werde die Karte mal zurücksenden und warten was da kommt.
    MFG.Karl

  22. Hallo,
    so wie viel habe ich auch einen Brief für meine verstorbene Großmutter bekommen. Auch in Bayern, hier heist es „Zentrale Gewinnverteilung“ der Absender das Postfach der unter dem Namen Eilsendung läuft in Frankfurt und das Antwortpostfach ist in Cottbus!
    Ich kann ALLE nur wahrnen teilzunehmen denn bei genauerem betrachten fällt schnell auf der Gewinn, der hier versprochen wird soll wie immer aus einem Rubbellos kommen.

    Mfg i.A. Anna

  23. Kriminelle Machenschaften, da nur das Wort „potentielle“r Gewinner diese Burschen noch aus der Schlinge ziehen würde. Diese Unmenschen werden immer schlimmer, mit „staatlich garantiert“ usw.. Da sollte die Staatsanwaltschaft mal mitfahren !!!
    😉

  24. Hallo aus Bayern,

    meine Mutter hat am 09.09.2008 ebenfalls einen Brief von MRC, Ahausen erhalten, wo sie 1000,00 Euro gewonnen hat.
    Nun kann ich ihr getrost zeigen, dass dies wieder eine Finte ist.

    Schade, dass man denen nicht an den Karren fahren kann.

    Herzliche Grüße

    Silke

  25. Hallo liebe Mitgewinner! (wie viel sind es eigentlich?)
    Auch mir sind staatlich garantiert (!) 1000 EURO versprochen worden.
    Kann denn keiner mal die 1000 € einklagen? Ich bin leider nicht rechtsschutzversichert.
    Ulla

  26. ich habe ebenfalls 1000 Euro garantiert „gewonnen“ mit Einladung zum essen und kann mehrere Leute mitbringen 😛

    ich bin am überlegen (haben Anwalt in der Familie) das einzuklagen
    ansonsten gibts für Verarsche nämlich schon nen Haufen Strafen!

    bis zu 30000 Euro kann diese „MRC Lottoservice“ Firma dann an den Staat blechen und dann triffts mal den Richtigen 🙂

  27. Habe auch bei MRC Lotto Service Ahausen staatlich garantiert 1000 € gewonnen, die auf mich warten und am 10.8.08 in einer nahegelegenen Zweigstelle im festlichen Rahmen ausgezahlt werden sollen, zu der Frau Karin Ludwig den kostenlosen Hin- und Rücktransfer organisiert. Die Firma steht auch auf der Liste der Hamburger Verbraucherzentrale. Info dort unter Gewinnspielliste

  28. Hallo,
    wie viele andere auch habe ich heute eine Gewinnbenachrichtigung erhalten. Ich muss mich wundern, da ich eigentlich bei keinerlei Preisausschreiben oder sonstigem mitgemacht habe. Mich würde mal interessieren, wer solchen zwielichtigen Firmen die Adressen verkauft. Ich bin auch immer sehr beeindruckt, wenn ich eine Gewinnbenachrichtigung in Form eines Seriendruckes bekomme. Ich kann doch davon ausgehen, dass noch tausende andere Personen mit dem gleichen Geldsegen bedacht werden. Ich dachte immer, eine ordentliche Nachricht bekommt man dann wenigstens per Einschreiben oder zumindest mittels eines persönlichen Briefes. Die Härte finde ich allerdings, dass der MRC Lotto-Service sogar noch darauf hinweist, dass der Gewinn jederzeit einklagbar ist. Ich denke, dass sie sich dann darauf berufen, dass im Schreiben schließlich vermerkt ist, dass ich ein „potentieller“ (!) Gewinner bin. Also kann ich auf gar kein Recht pochen! Wie kann es nur immer wieder Menschen geben, die auf so ein Märchen hereinfallen.
    Vor einigen Jahren habe ich schon einmal ein Abendessen mit 20 Personen in einem nahegelegenen Gasthaus (das ich allerdings kannte) „gewonnen“. Ich habe damals einige meiner Kollegen zu einem kostenlosen Abend eingeladen. Der Veranstalter war ziemlich verärgert, weil eigentlich nur Paare kommen sollten – zu seiner Verkaufsveranstaltung von völlig überteuerten Betten. Wir haben alle gut gegessen und sind dann nach Hause gegangen, ohne auch nur ein Teil gekauft zu haben. Es war ein lustiger Abend – allerdings nur für uns. Der Verkäufer hat sich den Mund fransig geredet und am Ende fürchterlich geärgert. Von dieser Firma habe ich nie wieder etwas gehört.

  29. Vorerwähntes gedrucktes Schreiben am 10.9.2008 von „Karin Ludwig (ehemalige Lottofee?) erhalten. Termin für den 06.10.2008 wie von Günter am 10.09.2008 beschrieben. Unerklärlich, warum die Deutsche Post derartigen Betrügern ein Postfach zur Verfügung stellt!!

  30. Habe auch 1000 € garantiert gewonnen !!!
    Ich werde meine Karte mit 30 oder 35 Platzreservierungen zurücksenden. Wenn das alle machen dann brauchen die ne menge Busse, und das kostet!!!!!
    Nur so bekommt man diese Wegelagerer !!! Hingehen werde ich natürlich nicht, kommt ja eh nichts bei raus !!

  31. Hallo an ALLE…
    meine Oma hat heute ebenso im Briefkasten genau dieses Schreiben wie jeder hier auch bekommen…
    Wieso treffen wir uns denn nicht alle und verkloppen den Veranstaler so richtig, dass er sich nie wieder traut so einen Müll zu veranstalten also ich will hier keinen Vorsatz für Straftaten geben aber ich wäre auf jeden Fall dabei und ein paar Freunde auch… 🙂 Seh schon in der Zeitung (Betrüger Krankenhausreif geschlagen) fänd ich toll…

  32. Heute, 15.09.08, hat meine Frau Post von “ LOTTO-Service-Ahausen“ bekommen. Garantierter Gewinn :1000.-EUR.-staatlich abgesichert-!Anschrift stimmte und auch das Geburtsdatum war drauf!Gewinn wird am 13.10.09 in einer nahegelegenen Zweigstelle ausgezahlt. Fahrt dort hin und zurück wird organisiert.

    Im Internet ist nirgendwo etwas über diesen Lotto-Service zu finden. Woher haben die die Geburtsdaten meiner Frau- Sauerei! Meine Frau hat noch nie Lotto gespielt, auch nicht über eine „Scheinfirma“! (Ist doch offensichtlich) Ich habe mich mit zwei Personen angemeldet.Mein Kumpel und ich, und wir werden den Gewinn kassieren, wenn nicht in bar, dann im Gegenwert von Waren und warten ab bis die Polizei von dem Veranstalter gerufen wird. Mal sehen wie der Veranstalter mit 2 durchtrainierten 100 kg. Männern fertig werden will.

  33. Habe heute auch so ein Schreiben erhalten.Ich finde dass lächerlich, dass überhaupt noch Menschen auf diesen Witz hereinfallen.1000,-Euro können sie mir doch auch überweisen.Beim letzten Brief konnte ich dass Geld nicht abholen,habe gefragt ob sie es zuschicken.Habe nie wieder davon gehört. Also an alle, lasst die Finger davon

  34. Heute von MRC Lotto Service (Ahausen, Postfach 1129) erhalten: 1.000,00 € gewonnen, Auszahlung am 13.10.08 „im festlichen Rahmen in unserer nahegelegenen Zweigstelle“. Die anhängende Karte verpflichtet zu nichts, allerdings wird nach Telefonnummer und Alter gefragt. Die Zeit könnte ich mir nehmen, und falls ich (wie versprochen) wieder zurückgebracht würde, wäre das Risiko überschaubar. Mal sehen.

  35. Meine Mutter (1991 gestorben) hat heute bei MRC LOTTO Service, Postf. 1129, 49627 Ahausen, 1000 € gewonnen. Meiner Ansicht nach, gehören diese Leute, die nur darauf aus sind, ältere Leute zu betrügen, empfindlich bestraft, oder wenn sie aus anderen Ländern kommen, aus der BRD ausgewiesen.
    Hier könnte unsere Regierung mal was vernünftiges unternehmen

  36. Meine Mutter (76) ist gemäß heutigem Brief von MRC Lotto-Service, ebenfalls potentielle Gewinnerin von 1000€. Ha, ha, ha!
    Den Rest kennen Sie ja.

  37. Heute die tolle Nachricht erhalten:
    € 1.000 in bar – Termin 16.10.08.
    Das als ORIGINAL-DOKUMENT deklarierte Schrb. enthält nur
    Faksimile-Unterschriften; trotzdem
    werden viele wieder darauf rein-
    fallen. Warum unterbindet der Staat nicht endlich derartige
    Machenschaften!?

  38. MRC LOTTO Service, Postf. 1129, 49627 Ahausen::::
    Zur Zeit wird wohl in Bielefeld und Gütersloh abgegrast. Meine Frau bekam ebenfalls das Schreiben aus Ahausen. Der Hinweis im Schreiben, dass sie eine potenzielle Gewinnerin ist, läßt doch sofort eine Verkaufsveranstaltung vermuten. Hier kann ich doch nur unseren Medien Danke sagen, die immer wieder auf solch zwielichtige Veranstalter hinweisen.
    Dieses Klientel sind doch allesamt potenzielle Betrüger.

  39. Bayern wird z. Zt. auch noch abgegrast. Heute kam die Mitteilung, dass ich 1000 € gewonnen habe, in Türkheim an. Aufgrund der obigen zahlreichen Erfahrungsberichte habe ich das Schreiben entsorgt. Ich frage mich, ob nicht ein Rechtsanwalt bereit wäre, einen Musterprozeß gegen solche Betrüger zu führen. Wenn sich da alle anhängen würden, könnte er daran gut verdienen.

  40. Juhuuu!!! Ich bin auch ein Hauptgewinner! 1.500 Euro habe ich gewonnen! Hierzu gratuliert mir die Zentrale Gewinnverteilung!
    Gesendet wurde das Schreiben mit einer Postfachadresse aus 15230 Frankfurt. Die Antwortpostkarte soll ich an Astrids Reiseservice in 49601 Quackenbrück senden.
    In den Schreiben wird auch nichts davon erwähnt, daß ich nur ein potentieller Gewinner bin. Zitat: „Wir verpflichten uns zur Ausgabe Ihres Gewinns in Bar und ungeteilt. Die Ausgabe erfolgt garantiert auf unserer Ausflugsfahrt.“
    Unglaublich, wie unverschämt die so langsam werden. Und das obwohl es bereits mehrere Gerichtsurteile gibt, die solche Firmen zum Auszahlen des Gewinns verdonnert haben. Aber wahrscheinlich sitzen die Hintermänner halt irgendwo auf den Bahamas und sind nicht wirklich greifbar.

  41. Heute kam auch wieder solch ein Brief von MRC Lotto-Service Postfach 1129 49627 Ahausen und die 81 jährige Person an den der Brief adressiert war nahm das für bare Münze, es werden ja gerade alte Leute ausgesucht die sich manchmal nicht wehren können.
    Ich müßte was zu sagen haben in der Politik dann hätte ich die schon in den „Steinbruch“ geschickt.

  42. Auch Schl.-Holstein wird nicht verschont, schmunzel… Auch mir gratuliert die Zentrale Gewinnverteilung zu 1500 Euro mit den abschließenden Worten: „Wir verpflichten uns zur Ausgabe Ihres Gewinns in bar und ungeteilt. Die Ausgabe erfolgt garantiert auf unserer Ausflugsfahrt.“ Meine Reservierung soll geschickt werden an: Servicebüro Heinz Müller, Postfach 1121 in 49627 Essen.
    Die Reservierung geht jetzt aber direkt in den Schredder!!! Wohl die einzig wahre Antwort an solche Betrüger…

  43. Ebenfalls nicht verschont geblieben ist nun auch Weilburg , Ortsteil … Ahausen… ! Sinnigerweise hat mein Heimatörtchen mit dem besagten Ahausen auch noch freundschaftliche Kontakte ! Ironie ???…… Dank hier mal an alle die was geschrieben haben !

  44. d u °gewinner° *g*
    bitte die Antwortkarte
    unbedingt zurücksenden !!!!
    sie haben :
    *keine marke zur hand*
    = kommen mit |66| personen =
    : diese F-Nr. 0163-173 77 43 ;
    erfreut den anrufer*g*
    + schriftliche bestätigung
    der löschung ihrer daten fordern!
    mit freundlichen grüssen
    horst
    (ist k e i n held..lahh..lahh )

    |

  45. auch ich bin ein potenzieller Gewinner von 1000,00 €.Hoffentlich gibt es bald Jemanden der diesen Leuten dieses von amtswegen verbietet. Zu den Veranstaltungen darf niemand hinfahren, dann hören die Gewinnversprechungen hoffentlich auf. Also alles in den Abfall.

  46. Hallo aus Wunstorf, Niedersachsen, habe Heute ebenfalls Gewinnben. erhalten. 1000,- Euro. MRC Lotto Service Postfach 1129, 49627 Ahausen. Staatlich garantierter Gewinn !!!??? Datum 17.09.2008. Die Gewinnauszahlung soll am 23.10.2008 stattfinden. Antwort erbeten bis spätestens 01.10.2008. Auch hier ist Frau Karin Ludwig Ansprechpartnerin. Die Unterschriften der Geschäftsführung sowie des Gewinnprüfungskomitees sind nicht zu entziffern.

  47. Auch im Westerwald wird gewonnen. MRC Lotto-Service in 49627 Ahausen. 1000 € staatlich garantiert. Beim zweiten lesen ist mir sogar ein Fehler im Text aufgefallen: „….bereiten wir für Sie und Ihre Begleitung ein Frühstück vor, zu der wir Sie herzlich einladen“ Nach meinen deutschen Grammatikkenntnissen ist das „der“ durch ein „dem“ zu ersetzen. Als Polizeibeamter könnte ich mich ja eigentlich anmelden und in Uniform abholen lassen 🙂

  48. Hallo, meine freundin hat auch so einen brief bekommen.Sie wollte sogar am 2.10.08 sich einen tag urlaub nehmen um mitzufahren (wo auch immer das sein soll?).wir wohnen in bayern und hatten den brief „die heiße 7“ im briefkasten.
    wen wir diese seite nicht gelesen hätten,wären wir wahrscheinlich mitgefahren.wer hat sonst in bayern (Kreis Mühldorf am Inn) so einen brief bekommen der auch am 2.10.08 abgeholt wird. Würde mich sehr freuen wen wir uns alle zusammentun und denen etwas auswischen!

  49. Hallo, habe dieses Schreiben aus Ahaus auch vor zwei Tagen in der Post gehabt (Nähe Koblenz). Nachdem mein Mann nie auf den Mist reagiert hat, haben die wohl jetzt mich ins Visier genommen. 😉
    Karin Ludwig … nun, die haben wohl mit Absicht diesen Namen verwendet, da er klingt wie die Lottofee, die aber bekanntlich Tietze-Ludwig heißt und bestimmt nichts mit diesen Betrügern gemein hat.
    Es ist eine Schweinerei, dass die sich mit ihrem „potenziell“ einfach so aus der Verantwortung drücken können. Genau wie die anderen Firmen, in deren Briefen das „nominiert“ so klein und nach möglichkeit auch noch in einer möglichst hellen Farbe geschrieben ist, damit es überlesen wird.
    Aber die Hintermänner der Firmen kriegt man ja eh nie dran. *seufz*
    Liebe Grüße
    Cornelia

  50. Hallo ihr Lieben ,
    lasst euch von diesen betrügern nicht verarschen , auch meine Mutter hat so einen Brief von MRC Lotto-Service bekommen das ist der reinste betrug diese Misstgeburten müsst man in die Hölle schicken ,natürlich locken 1000 euro in dieser heutigen armen zeit und das manche leute darauf rein fallen ist traurig , enn ich wüsste wo die ihre zentrale hätten , würde ich die in die luft jagen !!!
    VLG Melanie

  51. Meine Oma(85) hat auch so einen wisch bekommen… ich glaube langsam würde es sich echt lohnen, eine klage einzureichen… dann kämen wir vllt noch in die nachrichten 😉

    liebe grüße
    tobias

  52. hab grad eure kommentare gelesen!
    meine eltern haben diesen scheiss au schon zum 10ten mal kriegt und ich finde eigentlich sollten sich mal viele leute zusammentun und die veranstaltung mal ordentlich aufmischen…mal n bisschen druck machen!!!!
    oder richtig viele ausgefüllte karten an die anbieter zusenden und viele mitfahrer eintragen, aber keiner kommt!!
    lg martin

  53. Hallo an alle, denen ebenfalls die Betrügereien und Machenschaften solcher Firmen auf den Geist gehen.
    Ich hatte im Frühjahr die Idee, nach einer Einladung, die meine Mutter erhalten hat, die einladende Firma im Net zu recherchieren. Der Verbraucherschutz hat bereits vor den Betrügern gewarnt und der Text wurde von mir 50 mal ausgedruckt. Am Tag der Einladung war habe ich „Hase und Igel“ gespielt und war an jeder der 7 Bushaltestellen bereits vor den Bussen anwesend. Durch Verteilung der Internettexte konnt ich ca. 30 Leute von der Reise abhalten, aber die Dummen werden offensichtlich nicht alle, ca. 20 haben sich nicht überzeugen lassen. An den beiden letzten Einsteigstellen war ich zeitgleich mit den Bussen angekommen und ich wurde von den offensichtlich schon informierten Busfahren „hoch lebe das Handy“ bereits erwartet und in einem Falle auch bedroht. Da das Ganze jedoch vor Zeugen ablief und ich den Bus nicht betreten hebe waren alle Drohungen wirkungslos. Ich bin gerne bereit, die Aktionen so lange im Großraum München zu wiedeholen, bis diese Schwindelbanden ausgerottet sind.

    Gemeinsam sind wir stark,

    liebe Grüße

    Peter

  54. Tach auch,
    haben hier in Bonn heute auch dieses „nette“ Schreiben vom MRC Lotto-Service aus Ahausen bekommen.
    Nicht nur das der Name Karin Ludwig irreführend ist, denn die Lottofee hieß Karin Tietze-Ludwig, auch ist der Stempel „Staatlich garantiert“ eine Frechheit, da hiermit vermittelt werden soll, das es sich tatsächlich um die staatlichen Lottostellen handelt. Wer zahlt eigentlich die Anwälte wenn man sowas tatsächlich einklagen würde?

    Weiterhin alles gute an alle und lasst euch nicht verar…..

    Maurice & Friedhelm

  55. Hi,
    in Wachtberg werden diese Betrüger auch tätig, habe heute von Ahausen einen Gewinn von 1000€ versprochen bekommen!
    Kann man denn nicht die Polizei alarmieren, und diese zu der Zweigstelle schicken? Werde mich mal erkundigen 😉
    Naja, dann Augen und Ohren aufhalten 🙂

  56. Hallo,
    ich grüße alle „Mitgewinner“. Auch ich habe mir gerade den Kopf zerbrochen, wie man ohne Geld zu investieren diesen Betrügern eins aufs Dach geben kann. Zumindest werde ich die Antwortkarte unfrankiert für 10 Personen zurückschicken. Meine Hochachtung für Peter für sein Engagement! Meine erhaltene „staatlich anerkannte Gewinnbenachrichtigung“ sagt mir vorerst nur, dass die Gewinnsumme „am 28.10.08 im festlichen Rahmen in unserer nahegelegenen Zweigstelle ausgezahlt werden“. Da ich im Großraum Bonn wohne wird das wohl irgendwo hier sein.

  57. Na dann schliese ich mich mal. Da waren heute wahrscheinlich die Zittauer dran. Ich habe heute natürlich ebenfalls diesen Brief des MRC-Lotto-Service bekommen. Ich hätte auch lust, mit 20 Freunden und Verwandten mal so richtig einen drauf zu machen. Ein Versuch wäre es wert. Wo liegt eigentlich die Zweigstelle?

    MfG

  58. Hallo, ich bekam heute Post, hatte mich auf die Mitteilung, 1000 Euro gewonnen zu haben, angemeldet. Am 9.10.08 soll die feierliche Übergabe des Gewinn s sein, im festlichen Rahmen bei ausgelassener Stimmung.
    Damit es mir angenehm wird, holt mich ein Chauffeur an einem Treffpunkt ab und fährt mich in die nahegelegene Zweigstelle. Ich wohne in Augsburg, wo ist da eine Zweigstelle ?? Ausführliches Frühstück, reichhaltiges Mittagessen mit Empfang, wenn ich nicht teilnehmen kann, soll ich absagen, da schon alles für mich geplant und reserviert ist. Heimreise ist am frühen Nachmittag…. Frühstück und Mittagessen wird also recht lang, ach ja, der Gewinn ist staatlich garantiert.
    Geschrieben hat mir Karin Ludwig vom MRC Lotto-Service , Postfach 1129 in Ahausen. Ich denke, länger schlafen bringt mir mehr, als in der Gegend rumzukutschen …….

  59. Hallo miteinander,

    Grüße aus Sachsen, auch in Bautzen sind die „Gewinne“ endlich gelandet. Soll eben jeder in den „Genuß“ kommen. Meine Gewinnben. war auch über 1000 Euro garantiert. Nach euren ganzen Kommentaren werde ich jetzt auch meinen Papierkorb füttern.

    Grüße Sigrid

  60. Hallo
    Mittlerweile gibt es das auch in Österreich. Meine Frau hat über ein Rubbellos das sie nie gekauft hat 1500.- € gewonnen. Ausbezahlt werden diese auf einer Verkaufsfahrt nach Ravensburg (DE).
    Der Veranstalter nennt sich „Geldsegen“ und sonst gibt es keine weiteren Informationen dazu – nur ein Postfach. Versucht wären wir schon auch, dies einfach mal zu versuchen, aber eure Kommentare genügen eigentlich. Danke.

  61. Es ist nur schade das immer wieder Leute darauf reinfallen , meist ältere.Einfach solche schreiben nur in den Mülleimer, und andere warnen. Irgendwann hört das schon auf.

    MfG.Peter

  62. Hallo aus Baden-Württemberg – jetzt versenden sie die dreisten Briefe auch in Baden-Württemberg. Habe heute auch einen bekommen.
    F R E C H H E I T – die sollte man hinter Gitter bringen können. Leute die sich im Internet noch schlau machen können – sind wenigstens vorgewarnt – aber es gibt auch noch Leute die das nicht nachlesen können und darauf hereinfallen. Wie kann man sich anders schützen??
    Mfg. Günter

  63. Habe denselben Brief aus Ahausen erhalten. Habe auf die Karte folgendes aufgedruckt:
    Mir reicht mein Geld. Überweisen Sie bitte die 1.000,00€ an die SOS Kinderdörfer und senden sie mir eine Kopie der Überweisung.
    Natürlich ohne eine Briefmarke aufzukleben.

  64. Grüsse aus Brandenburg,
    auch in Eisenhüttenstadt wurden 1000€ gewonnen, ja das Glück hat es so gewollt,aber noch ist die Papierentsorgung kostenlos

  65. Grüße aus Stuttgart,
    auch ich bin glücklicher Gewinner von 1000,00 €. Habe Karte Kommentarlos und natürlich ohne Briefmarke zurückgeschickt. Auch meine 83 jährige Mutter in L.E. hat 1000,00 € von der selben Firma gewonnen. Der Oktober 2008 ein richtiger Glücksmonat in unserer
    Fammilie ???

  66. Hallo, ich habe heute auch eine Gewinnanzeige aus Ahausen über 1.000,– € bekommen, war aber gar nicht darüber erfreut, da ich gleich gewußt habe, dass der Gewinn Schwindel ist !!!

  67. Lauta in Sachsen wird reich, man wo nehmen die blos die Zig-Tausend Euro her. Ich habe auch „staatlich garantiert“ 1000,00 € gewonnen.Wenn ich diese am 29.10.08 nicht bei mir habe,verklage ich diesen Haufen und die K.Tietze-Ludwig (denn das ist sie), kann sich warm anziehen. Es gibt zu dererlei Machenschaften ein Grundsatzurteil. + Und sie werden zahlen, mehr als denen liwb ist. Meine Kinder sammeln Altpapier und in diesem Haufen habe ich rd. 36 Gewinner aus Laute gefunden. Macht doch Spaß, diesen Betrügern einmal auf die Sprünge zu helfen. Viele Grüße an alle „Gewinner“ Peter

  68. Hallo,mir ging es so wie jeden Anderen mit dem Schreiben,was ich v.der MRCbekam,vielmehr mein Vater,der seit 98,gestorben ist,!Ich finde es ne Frechheit!Und die Fr.Ludwig,sollte sich was schämen,dass Sie mit solchen Leuten Sindluder treibt,aber wahrscheinlich hat Sie es nötig!Wie gesagt solchen Leuten gehört dass Handwerk gelegt!Aber mit unserer Regierung,da passiert nichts!Deswegen kann man den Leuten weiterhin solche Schreiben senden,um die KLeute zum verarschen,dumm zuhalten,o.abzocken,der Leute!Traurig aber wahr!

  69. Hallo,mir ging es so wie jeden Anderen mit dem Schreiben,was ich v.der MRCbekam,vielmehr mein Vater,der seit 98,gestorben ist,!Ich finde es ne Frechheit!Und die Fr.Ludwig,sollte sich was schämen,dass Sie mit solchen Leuten Sindluder treibt,aber wahrscheinlich hat Sie es nötig!Wie gesagt solchen Leuten gehört dass Handwerk gelegt!Aber mit unserer Regierung,da passiert nichts!Deswegen kann man den Leuten weiterhin solche Schreiben senden,um die KLeute zum verarschen,dumm zuhalten,o.abzocken,der Leute!Traurig aber wahr!

  70. Nun hat der MRC Lotto Service auch den Raum Koblenz und Weissenthurm erreicht (Oktober 08)!! Mein Vater wollte ebenfalls teilnehmen.Gibt es Betroffene aus der Region ? Eine Anzeige bringt eh nichts. Würde aber gerne andere „Opfer“ informieren damit die Fahrt platzt.

  71. Auch in BW sind sie angekommen, meine Mutter hat heute einen Brief bekommen, dass sie garantiert 1000€ gewonnen hätte. Wers glaubt, ganz klein steht darunter, man müsse den Gewinn irgendwo abholen, die fahrt dahin wird organisiert! Meine Mum wird da auf jedenfall nicht hingehen!

  72. Hallo, habe heute auch den „schönen Brief“ von Lotto SERVICE Ahausen bekommen. Würde mich auch interessieren woher die das Geburtsdatum haben ?? Leider fallen doch noch viele Leute darauf rein.

  73. Hab heut auch so einen tollen Brief aus Ahausen bekommen… Bin aus der Nähe von Stuttgart, wie auch ein paar andre hier… Unglaublich sowas… Ich mach’s jetzt auch so wie Siegfried aus Stuttgart und schreib drauf, dass sie die 1000€ an ein SOS Kinderdorf überweisen sollen! Danke Siegfried, für die Inspiration 🙂

  74. Hallo, ich glaube alle Schwaben haben heute Post aus Ahausen bekommen u. 1.000,–EURO „gewonnen“. Man sollte diese Scheinfirmen mal so schädigen, dass sie ein für alle male genug haben. Der Dümmste muss doch merken, dass es eine versteckte Kaffeefahrt ist.
    Gruß Ingrid

  75. Auch meine Mutter (81 Jahre) im Landkreis Göppingen ist mit einem Bargeldpreis in Höhe von € 1.ooo bedacht worden. Absender ist die MRC Lotto Service, Postfach 1129, 49627 Ahausen. Die „Gewinnmitteilung“ wurde am 08.10.2008 ausgestellt.

  76. Wie mittlerweile bekannt, treibt die MCR Firma LOTTO Service im Raum Stuttgart ihr Unwesen.
    Auch ich erhielt einen Brief am 03.10.08. Zuerst freute ich mich natürlich – aber doch etwas gemäß, hatte ich doch schon bei vielen Gewinnspielen mitgemacht und nix gewonnen. Sollte ich diesmal wirklich Glück gehabt haben? Aber kenne ich die Firma???
    Aber die Worte sind doch deutlich!!!
    Oder nicht…???
    …Sie haben gewonnen, 1000,- € warten auf Sie
    …staatlich garantiert,
    …sie sind der potenzielle Gewinner
    ….Nur vollständig ausgefüllte Antwortkarten …haben einen jederzeit einklagbaren Rechtsanspruch auf den Gewinn.

    Mmh,…hört sich tatsächlich echt an!
    Das Geld könnte ich schon gebrauchen. (Wer nicht?)
    Aber soll ich wirklich einen Tag opfern an dem ich vielleicht doch nur verarscht werde??? Neugierig wäre ich schon…

    Aber,…
    achdem was ich hier gelesen habe, bin ich allerdings froh den „spätesten Rücksendetermin“ (15.10)versäumt zu haben. Sonst wäre ich vielleicht doch in die Versuchung geraten dort hin zu fahren (03.11.).
    Vermutlich war dies eine Fügung des Schicksals!? Wer weiß???

    Eingreifen und handeln müsste man durchaus dagegen. Aber die nehmen an, das wir das nichts tun, denn der Aufwand stände in keinem Verhältnis zum Ertrag. Denn leben können die allemal genug von den Leichtgläubigen die kommen und dort, was auch immer, kaufen.

    Bei einer Kollektiv-Anzeige, Unterschriftensammlung, Prävention, Initiative, usw wäre ich dabei!

    Gruß aus dem Gäu
    LISA

  77. Betrüger sind immer einen Tik schneller als unser eingeschlafener Beamtestaat. Wo Bankenbosse (Verbrecher) mit Millionen belehnt werden regt sich über vermeintliche 1000 € niemand mehr auf. Der Staat ist nicht mehr in der Lage uns Bürger zu schützen. Viel schlimmer er beteiligt sich noch an den Betrugsmaschen. Siehe Milliarden für angeblich Bankenrettung und Garantien (Merkel) für unsere Spargroschen. Wer bezahlt das alles? Der deutsche Bürgel Trottel.
    Bei diesen Gewinnbenachrichtigungen wie folgt vorgehen:
    Zusage über Beteiligung mit 4 Personen zurückschicken.
    Ohne Briefmarke
    Nicht hingehen
    Das schmerzt.
    Gruß aus Mayen
    Hans Theo

  78. Hallo, auch die Oberlausitz zählt zu den Gewinnern.Meine Eltern haben ebenfalls „garantiert“ 1000,- Euro gewonnen. Vielen Dank für die Kommentare, so konnte ich ihnen den Betrug beweisen!

    Renate 19.10.2008

  79. Habe heute auch so einen Brief bekommen, was soll der Blödsinn??
    Wer kann diese Betrüger stoppen?? Ich würde eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft befürworten.

  80. Welche eine Freude, wir haben 1000 Euros gewonnen. Leider können wir dort nicht hinfahren, aber wir freuen uns ganz besonders, dass uns das Glück so Hold war, auch wenn wir die Euronen nich erhalten. Ist doch eine große Freude, wenn jemand an uns denkt. Die Karte haben wir in den Mülleimer geworfen. Wir hoffen, dass nun ein anderer unsere Euronen erhält.
    In Köln hat man einen guten Spruch parat:

    Drieß en d´r Ries, dann häste mieh Geschmack. Un dat Jeld för Lotto kritt morje unsere Otto. Es dat nit e wunderschön Motto?

  81. Ich würde mich einer Strafanzeige anschließen: Mißbrauch persönlicher Daten, illegaler Datenhandel, Geschäftsbrief ohne die rechtlich vorgeschriebenen Angaben der HRB-Eintragung, Geschäftsleitung. Diese Kriminellen sollte man ans Arbeiten kriegen.

  82. Habe auch angeblich 1000Euro gewonnen u soll diese am 29.10. nur persönlich ausgezahlt bekommen, mit Vemerk bei nichterscheinen Frühstück in Rechnung gestellt zu bekommen,ohne Telefonnr. Dank der hier Info, werde ich Dankend ablehnen!Ärgere mich jetzt das ich ,der sonst nie an soetwas teil nimmt, beinahe drauf rein gefallen wäre!
    L.G. Petra Euskirchen

  83. Habe 1000,00€ gewonnen,sogar einklagbar.Gewinn wird im festlichen Rahmen n u r persönlich überreicht bei reichhaltigem Frühstück und obendrein noch ein großzügiges Mittagessen Anreise wird kostenlos organisiert.
    Liebe Karin Ludwig oder wie Sie auch heißen,für wie dumm halten Sie uns.Das ist eine 100%ige Verkaufsschau für Dumme.
    Jetzt vernichte ich kaltlächelnd 1000,00€ im Schredder.
    Ralf.Köln

  84. ich habe auch so ein Brief bekommen,an meiner Mutter sie ist aber seit 6jahren tod .da kommt ein Brief das sie 1000€ gewonnen hat woher haben sie die Adresse her.Petra

  85. hallöle,
    habe heute, wie ihr anderen, ebenfalls eine gewinnmitteilung erhalten. staatich garantierte 1000€ vom mrc lotterie service aus ahausen.
    demnach hat es jetzt schon mahlow in brandenburg erreicht 😉
    bin allerdings verwirrt, woher die mein geburtsdatum und meine telefonnr. haben.
    ärgert euch nicht so sehr! 🙂
    sind sie nicht wert!!!!!!!!!
    wie gut, dass es das www gibt. da kann man sich, so wie wir alle jetzt, schlau machen und weiß dann, dass es mist ist!
    alles gute an alle

  86. Ich bekam heute auch Post von dieser „netten Gesellschaft“ mit einem Gewinnversprechen von 1000 Euro staatlich garantiert….
    Bloss nicht darauf reinfallen!

  87. Ohhh ja, auch das Rheinland blieb nicht verschont 🙂 Meine Eltern wurden beglückt! Gott sei dank hab ich mit solchen Firmen etwas Erfahrung und eine sensible Antenne. Die Zeit sollte sich jeder sparen…. Gruß aus Köln

  88. Hallo Leute,
    auch Berlin hat es erwischt.
    Auch ich habe dieses „staatlich garantiert“ gewinnversprechende Schreiben der Fa. MRC Lotto-Service mit Postfachadresse in 49627 Ahausen erhalten, in dem mir 1000,00 € versprochen werden. Habe MRC bei Google eingegeben, alles leere Versprechungen.

    Schaut auf folgenden Link:
    http://www.lahn-dill-kreis.de/kaffeefahrten/ldk_internet_kaffeefahrten_72174.html„>http://www.lahn-dill-kreis.de/kaffeefahrten/ldk_internet_kaffeefahrten_72174.html

    Viele Grüße aus Berlin … Mike

  89. Habe heute auch ein Schreiben der Fa.MRC Lotto Service in Berlin bekommen mit 1000,00€ gewinn.Die Fahrt soll am 26.11.2008 stattfinen.

  90. Und noch mal Berlin. Heute erreichte auch mich mich die Lügenbotschaft aus Ahausen.
    Aber, halt! Die raffinierte Bande lügt ja nicht nachweisbar. Sie sprechen vom p o t e n z i e l l e n Gewinner. Die Banditen vetrauen darauf, dass mancher den Begriff überliest oder damit nichts anzufangen weiß.

  91. Hallo,
    bin zufällig hierauf gestoßen. Wer sich wundert, woher die Daten sind sollte mal überlegen, ob er bei Versandhäusern eingekauft oder bei Preisausschreiben mitgemacht hat. Dort kommen die Daten her.
    Albrecht

  92. Hallo an alle Mitgewinner !!!!
    Auch heute sind wieder unzählige Briefe in Berlin gelandet !!! Ich hoffe viele lesen diese Seite und werden davon abgehalten sich dem Theater auszusetzen!!!
    Jeannette

  93. Ich habe in Berlin eine Gewinnbenachrichtigung vom MRC Lotto-Service/karin Ludwig erhalten.Datiert vom 30.10.08 Gewinn 1000Euro die am 4.12.08 in einer nahegelegenen Zweigstelle übergeben werden sollen.Natürlich nur persönlich, einen Partner darf ich mitbringen.
    Ich denke wenn wir immer nur davon reden das man gegen die Betrüger vorgehen müsste,werden die ewig so weiter machen.
    Wenn aber alle zusammen an einen Strang ziehen (genug veräppelte) gibt es ja, dann müßte es doch möglich sein denen das Handwerk zu legen.Oje „Handwerk“ schreibe ich…sorry an alle Handwerker.

  94. Berlin wird weiter abgegrast. Bin auch „potentieller“ Gewinner der Postfach-Firma. Dagegen wird rechtlich kaum anzugehen sein, keine Anschrift bekannt. Habe mal gelesen, dass solche Verkaufsveranstaltungen angemeldet werden müssen. Wahrscheinlich ist das hier nicht der Fall, darum wird der Veranstaltungsort auch nicht mitgeteilt. Aber dann vor Ort die Polizei wegen einer Ordnungswidrigkeit beschäftigen? Eigentlich sind solche Gewinnbenachrichtigungen ein so alter Hut, dass jeder wissen müsste, um was es geht. Und wer neugierig ist und lange Busfahrten und noch längeres Herumsitzen amüsant findet, kann doch teilnehmen?

  95. Diese Scheinfirma schreibt auch fleißig nach Dresden. Vor geraumer nannten sie sich „Telefonbuchverlag“ mit gleicher Adresse und heute ist es die MRC Lotto-Service, Zentrale Abrechnungsstelle, Postfach 11 29 in 49627 Ahausen. Schlimm ist solche Post für alte Menschen, die noch an etwas Gutes glauben und dann so abgezockt werden. Da hilft wahrscheinlich doch nur, wenn der Laden mal richtig zusammen gehauen wird.

  96. Auch meine Frau hat 1000€ gewonnen. Muss sie nur abholen, bei reichhaltigem Frühstück und protzigen Mittagessen.

    Deutschland erwache endlich und mache gegen diese Gauner etwas!!!!!!!!

  97. Wo sind denn eigentlich unsere Gesetzeshüter? Gestern Telefonbuchverlag, heute MRC Lotto-Service und morgen? Unsere Gesetze sind doch nur Gummi. Bei intelligenter Arbeitsweise könnte man diesen Verbrechern das Handwerk legen und nach Sibirien schicken.
    Schlimm, dass man vorwiegend ältere Menschen benutzt, die sich in der Regel nicht wehren können und auch noch gutgläubig sind.
    Also Staatsanwaltschaften der BRD, schützt die ehrlichen Menschen und bringt die Gauner hinter Gitter.

  98. Ich habe mich zu einer Fahrt angemeldet, da gleich mehrere zur Auswahl standen. Werde vorher die Polizei verständigen, damit die Kollegen zur Kontrolle schicken können, sobald ich anrufe. Mit einem mobilen Navi kann ich jederzeit meinen Aufenthaltsort bestimmen und durchgeben. HäHä

  99. Habe auch so ein Schreiben bekommmen,ist auch in Sachsen angekommen werde hin fahren und einen angehenden Polizisten mit nehmen

  100. Wir haben auch so einen Brief bekommen. Allerdings ist hier nicht angegeben von wem meine Frau den Gewinn bekommt. Wir haben auf die erste Einladung nicht reagiert, was den Absender „sehr komisch vorkommt“. Das es sich hier um eine Adventsausstellung handelt ist klar gesagt. Allerdings ist nicht von einem potentiellen Gewinner die Rede, sondern wenn man den Wisch liest denkt man hier bekommst Du wirklich das Geld. Sollte jemand das Schreiben mal haben wollen bin ich gerne bereit das ganze Interessierten zu mailen.

  101. Ich habe auch so einen Brief bekommen.Wohne in Bergheim bei Köln.Werde auf jeden Fall am 20.11.08 mit meinem Vater dort hin fahren.Mal schauen was dabei so raus kommt.Ich bin im Rechtsschutz,das Geld werde ich einklagen.

  102. Das Geld ist nicht einklagbar, solange von potenziellen Gewinnern geschrieben wird. Ein potentieller Gewinner ist halt nur ein MÖGLICHER Gewinner. Somit hat sich die Firma rechtlich abgesichert!

  103. Hallo,
    mein Vater sowie seine Lebensgefährtin lernen scheinbar nicht dazu und antworten ständig auf solche Schreiben. Ich glaube deren Adresse und Telefonnummer ist diesen Unternehmen mittlerweile Gold wert.

    Vor wenigen Tagen erreichte sie im Hunsrückdie Auszahlungsmitteilung von „Bargeldregen, Zentrale Gewinnverteilung, Postfach in Bremen“ über 2500 Euro. Wohl gleiches Schreiben wie bei Gerhard Kirch. Gewinnübergabe soll am 02.12. stattfinden. Ich habe leider am nächsten Tag eine wichtige Prüfung und bin somit zeitlich sehr eingespannt…ansonsten würde ich mir an Peters Vorgehen ein Beispiel nehmen und die Abfahrtsorte mit Infoblättern abklappern.

    Übrigens… in diesem Brief steht nichts von einem potentiellen Gewinn. Es ist alles klar und deutlich. Demnach ist die versprochene Leistung gem. §661a BGB einklagbar. Der Amspruch ist unproblematisch. Das Problem liegt darin, dass erstmal ein riesiger Aufwand betrieben werden muss um rauszufinden wer dahinter steckt – und die Suche verläuft meist erfolglos.

  104. Betr.:Letzter Termin zur Auszahlung Ihres 1.Preis 10.000 Euro in Bar.
    So steht es auf meiner Anmeldung zur Gewinnübergabe. Bis zu 4 Personen kann ich noch mitbringen. Meine Gäste und ich zahlen 0,00 €, alles kostenlos. Die glücklichen Gewinner, Winterrätsel 2007/2008.
    Die Antwortkarte geht an
    Dienstleistungsservice Martina Steidel Postfach 9010 Oldenburg
    Unter den Leistungen ist unter Punkt 3 der Empfang durch Frau Naber vorgesehen,welche nach dem Mittagessen und einer Vorführung von Reise und Messe Neuheiten (teilnahme freigestellt), auch die Gewinnübergabe vornimmt.
    Ich würde ja gerne einmal an so einer Veranstaltung teilnehmen. Denn wenn man nicht dort war kann man ja auch nichts unternehmen.
    Was meint Ihr ?
    Harald

  105. Hallo Harald,
    bei meinem Vater ist so ziemlich dasselbe Schreiben eingegangen… Auch er hat an dem Winterrätsel 2007/2008 den ersten Preis von 10.000 EUR gewonnen. Schon 2 Gewinner bei demselben Rätsel, bei dem wir vermutlich gar nicht Teilgenommen haben das ist schon sehr komisch…
    Nach dem lesen deines Schreibens werde ich meinem Vater davon abraten teilzunehmen.
    Auch das dass Schreiben nicht in einem Briefumschlag kommt sondern auf einer Faltkarte deren Stil schon nach Werbung mit großer Stückzahl aussieht. Das ist keine Gewinnbenachrichtigung!

    Gruß Claus

  106. Hallo Claus und Harald,

    „und lasst mich sein in eurem Bunde die dritte“, nicht ganz korrekt, da meine Schwiegermutter Empfängerin dieser Gewinnbenachrichtigung war. Das Schreiben geht natürlich unfrankiert und mit 5 Anmeldungen zurück, in der Hoffnung, dass ein Riesensaal geordert wird und zahlreiche Speisen, die mangels Anmwesender nicht benötigt werden.

    Viele Grüße
    Ingrid

  107. Hallo Ihr glücklichen Gewinner von 10.000 € v. Dienstleistungsservice Martina Steidel,
    auch mein Vater in Weiden/Bayern so eine Gewinnbenachrichtigung erhalten. Obwohl mein Vater seit mehreren Jahren in Pflegestufe 3 ist und daher mit Sicherheit in 2007/2008 an keinem Rubbel-Gewinnspiel teilgenommen hat. Man sollte sich tatsächlich zusammentun und diesen skrupelosen Typen das Handwerk legen. Leider kann ich am 08.12.2008 wo dies Fahrt stattfindet nicht teilnehmen. Nach dem in letzter Zeit soviel über diese Kaffefahrten berichtet wurde, kann man sich gar nichtvorstellen, dass immer noch Leute darauf reinfallen.Im Fernsehen habe ich vor kurzem gesehen, dass einer der Kaffeefahrtteilnehmer die Polizei gerufen hat als die Verkaufsveranstaltung begann und die tatsächlich gekommen sind, weil diese Veranstaltungen angemeldet sein müssen. Der Veranstalter wurde vorläufig festgenommen. Falls jemand mitfährt, könnte man das ja zumindest auch versuchen. Viele Grüße von Gerd!

  108. Habe heute ebenfalls eine Gewinnbenachrichtigung über 10.000,-€ bekommen.Garantierte Auszahlung am 18.12.2008 in der Zweigstelle. Nachdem mir die Gewinnmitteilung am 20.12-2007 (von mir nicht angefordert),ich durch eine telefonische Benachrichtigung nicht erreichbar war,und ich auf ein Erinnerungsschreiben am 05.05.2008 nicht reagiert habe, ist es der Fa. Martina Steidel jetzt endlich gelungen, mir die Einladung zur Gewinnübergabe zuzustellen.Im Kopf der Antwortkarte wurde ich als Gewinner des 1. Preises dagestellt. Den 2.Preis soll eine Frau Berndt aus „Denkersdorf“ bereits bekommen haben. Einem Ronny Schwarze aus „Möckern“ hat man bereits den 3. Preis in Höhe von 8.000-€ ausgezahlt. Ich finde es sehr interessant mit welcher Zuversicht die Veranstalter diese Art von Einladungen vornehmen. Ich würde mich freuen, wenn ich von Besuchern der Veranstaltung in der Zweigstelle am 18-12.2008 etwas zu hören. Falls es zu Auszahlung meines Hauptgewinns in Höhe von 10.000-€ kommt, kann dieser unter den Besuchern der Veanstalltung aufgeteilt werden

  109. Auch ich habe 10.000Euro gewonnen.
    Meine 10.000Euro werden einer „wohltätigen“ Organisation
    gespendet,da ich an so einer Betrugsveranstaltung nicht teilnehme.Es ist schon traurig, daß solchen Leuten nicht das Handwerk gelegt wird.

  110. Hallo!

    Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen… Mein Papa hat genau das gleiche Schreiben bekommen (Bayern/Oberpfalz). Auch mit 10.000€ Gewinn und der WICHTIGE TERMIN wäre am 18.12….. BLABLABLA.

    Was ich jetzt ziemlich stutzig macht, ist die Tatsache,das ich beim Überfliegn gesehen habe, das es sich anscheinend um „Gewinner“ die alle eine Behinderung haben. Das finde ich äußerst verwunderlich…

    Gibt es noch mehr Personen, die eine Gewinnbenachrichtigung haben und behindert sind?

    Viele Grüße
    Tina

  111. Mir liegen Gewinnschreiben von Winterrätsel 2007/2008, Postfach 9010, 26138 Oldenburg, vor. Es sind eindeutige Gewinnzusagen, die auch einklagbar sind. Ich versuche die Drahtzieher zu ermitteln. Dazu benötige ich dringend Hinweise von Veranstaltungsbesuchern. Benötigt werden vor allem Kennzeichen der Wagen der Verkäufer und der Lieferanten sowie Hinweise zu den verkauften Waren. Häufig werden Nahrungsergänzungsmittel oder Magnetdecken als medizinische Wundermittel verkauft. Hat jemand eine Veranstaltung besucht und kann mir entsprechende Hinweise geben oder beabsichtigt eine Busfahrt mit zu machen?

    Für weitere HInweise wäre ich sehr dankbar. eike_erdel@web.de

  112. Auch meine Großmutter hat EUR 10.000,– bei dem Winterrätsel 2007/2008 gewonnen, und soll sich mit einer Antwortkarte an den

    Dienstleistungssevice
    Martina Steidel
    PF 9010
    26138 Oldenburg

    zur Gewinnübergabe anmelden.

    Leider wird sich wie im Eintrag von Eike Erdel keine Gewinnanspruch durchsetzen lassen.
    Denn wenn man ganz genau hinschaut, entdeckt man in hellgelber Mini-Schrift das Wort „nominiert“.

    Viele Gruße aus Weiden/OPf.

    Fabian

  113. Zu Tinas Kommentar kann ich nur sagen, dass mein gehbehinderter Schwiegervater, der mittlerweile verstorben ist, auch eine derartige Gewinnbenachrichtigung erhalten hat. Zu Rechtsanwalt Erdel kann ich nur sagen: ich drücke Ihnen die Daumen und hoffe, dass Sie Erfolg haben werden!

  114. Heute am 24.11.2008 habe ich ebenfalls die Gewinnbenachrichtigung über 10.000,– Euro erhalten.
    Angeblich habe ich auf 4 Gewinnbenachrichtigungen nicht reagiert. ( Ha ha ha )
    Absender ist der Dienstleistungsservice Martina Seidel in Oldenburg. Mein Termin zur Gewinübergabe ist der 16.12.08.

    Würde gerne mit RA Erdel Kontakt aufnehmen.

    Man gibt mir nämlich letztmalig die Chance den Gewinn in der Zweigstelle abzuholen. Nur schade, dass nicht angegeben wird, wo die Zweigstelle ihren Sitz hat.

    Ich finde,wenn alle potiellen Gewinner sich zusammen tun und klagen würden hätte die Firma eine ziemlich Nuss zu knacken.

  115. Am 19.11.2008 habe ich ebenfalls diese Gewinnbenachrichtigung 1. Preis (Rubbelgewinner und nominiert)über 10.000,– Euro erhalten.
    Angeblich habe ich auf 3 Gewinnbenachrichtigungen nicht reagiert.
    Absender ist der Dienstleistungsservice Martina Seidel in Oldenburg. Mein Termin zur Gewinübergabe ist der 18.12.08.
    Ich werde mit 3 Personen hingehen und alles mögliche notieren bzw. festhalten und dann an Rechtsanwalt Erdel weiterleiten und wünsche ihr viel Erfolg gegen diese unseriösen Typen

  116. Hab auch 2500euro gewonnen
    wird „garantiert in bar, ungeteilt und sie haben mein Wort“ ausgezahlt.Hatte schon den wisch im Abfall,hab aber noch viel Resturlaub und mach mir den spass und fahr mal mit ist ja alles umsonst. Mach mir aber keine Hoffnung auf einen Gewinn,kann aber evtl. ein paar ältere Menschen davon abhalten deren ihren Schund zu kaufen!
    Ich passe nicht ganz in dieses schema bin „erst“ 35 jahre

    zum Thema Bargeldregen Postfach15230 Frankfurt
    Buchungsbestätigung von Planungsbüro Stolz Postfach49601 Quackenbrück.

  117. tja, da habe ich wohl das große los gezogen, denn bei mir sind es 10.000 (zehntausend) euro die ich gewonnen habe.wohin die kaffeefahrt gehen soll, keine ahnung, aber ansonsten alles umsonst. denke ich lasse diese karte in den mülleimer fallen und hoffe endlich davon verschont zu bleiben.

  118. Hallöchen an Alle, vor Jahren haben wir 10.000 € gewonnen. Der Anspruch auf den Gewinn wurde eingeklagt. Nur das Geld kam natürlich nicht. (Offenbarungseid) Mein Fazit: Wenn der Gesetzgeber nicht in der Lage ist, diese Betrügereien unter Strafe zu stellen, hilft nur „SELBSTJUSTIZ“

  119. Man sollte der M.S. das Handwerk legen,falls es nicht nur eine imaginäre Figur ist.
    Ein seriöser Mensch kann doch nicht seinen für solche Betrug hingeben.Aber Geld stinkt nicht.

  120. Selbst wenn es diese Person Martina Steidel nicht geben sollte, steht hinter diesem Namen ein Unternehmen, an dem der Fiskus verdient. Deshalb: Mitfahren und Aufmischen. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Veranstaltung LEGAL zu stören. Vom Gesetzgeber ist keine Hilfe zu erwarten!!!

  121. Hallo RA Erdel,
    meine Frau hat auch das große Los gezogen und 10.000.- € gewonnen (mit allem drum und dran, sowie in den Kommentaren beschrieben). Die Übergabe ist am 14.01.2009. ich habe 4 Personen angemeldet und lade Sie herzlich und unverbindlich ein, bei der wahrscheinlich nicht stattfindenden Übergabe dabei zu sein.
    Ich hoffe das Ihr Ansinnen ehrlich gemeint ist, und sie nicht eine neue Masche gefunden haben und den verärgerten- und geschädigten Personen (Gewinnern) auch noch den Rest € aus der Tasche ziehen.

  122. Servus Zam

    Mein Vater hat heute auch das Glück den 1.Preis 4000€ gewonnen zu haben.
    Wer fährt mit, das wir den Möbeln die in den Bus/Saal sind ein anderes aussehen zu verpassen.

    Es geht am 08.01.2009 los
    um 7UhrBushaltestelle Rennplatz-Roterbrachweg
    7Uhr10 Ernst Reuterplatz
    7Uhr20 Ostenviertel Antoniuskirche
    7Uhr25 Wolfganskirche
    7Uhr30 Thedor-Heuss-Platz
    alles in Regensburg
    und um 7Uhr40 in Pentling Hauptrasse/ Reiterweg
    und um 7Uhr50 am Markt in Bad Abbach

    Gruss

  123. Auch ich habe von Martina Seidel Post bekommen. Es locken 10.000,– Euro.
    Rubbellosgewinner, Gewinn verfällt an eine wohltätige Organisation wenn ich mich nicht in den nächsten Tagen melde.letztmalige Chance, den Gewinn in unserer Zweigstelle ???? abzuholen, weiß jemand wo die Zweigstelle ist oder war bereits jemand da?? Gleichzeitig besteht die Möglichkeit mit 4 Personen am großen Neujahrsempfang der Auszahlung beizuwohnen.
    Wie hoch sind die Erfolgsaussichten einer Klage, evtl. Sammelklagen? schon Erfolg gehabt?

  124. Jaaa auch ich binn ein Gewinner von 1000,00 € der MRC LOTTO-Service geworden.
    Ich finds toll das jetzt auch die jüngeren Personen was vom Geldregen abbekommen (ich im Alter von 35)da doch der größte Teil der hier aufgeführten Schreiber sich schon im Rentenalter befindet.Ich selbst bin Arbeitgeber und würde unsere Weihnachtsfeier mit 38 Angestellten und Begleitung am 14.01.09 des Auszahltages noch einmal Feiern,da für ein reichhaltiges Frühstück und dazu noch ein großzügiges Mittagessen bereit steht.Ich und meine Mitarbeiter sind schon voll happy, werden wohl im Bus stehen müssen da wir so viele sind aber jeder will dabeisein wenn Ihr Boss 1000,00€ ausgezahlt bekommt.Da ich denen gesagt habe wenn ich das Geld habe gibs `ne Betriebsfeier im Sommer.Ich binn davon überzeugt das mein Gewinn ausgezahlt wird da meine Mitarbeiter nicht auf Ihre Party verzichten wollen. Kann nur hoffen das das gut ausgeht.

  125. Ich habe heute auch Post von der Firma MRC Lotto-Service aus Ahausenbekommen.Angeblich habe ich 1.000,Eu.gewonnen.Ich bin vom älteren Semesteru.weis,daß niemand etwas zu verschenken hat.Solche Briefe landen bei mir in der Schrettermaschine.

  126. Auch mich erreichte heute eine Nachricht von Frau Seidel. Der Gewinn: € 10.000
    Interessant nur, daß das Schreiben an eine Adresse gesendet wurde, die seit über 5 Jahren nicht mehr mein Wohnort ist – und das bei der Angabe Winterrätsel 2007/2008.
    OIch kann mich den Vorrednern nur anschließen…..Eigentlich ist es in unserem Staat undenkbar, das solche Betrüger freies Spiel ohne jegliche Folgen haben.

  127. Wie haben die Einladung von MRC Lotto am 12.12.08 erhalten! (Chemnitz/Sa.)
    Kurrios ist nur, meine seit 10 Jahren !!!! verstorbene Mutter soll 1.000€ erhalten. Es ist einfach nur pietätlos und furchtbar.
    Elke

  128. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich erlaube mir einige grundsätzliche Ausführungen zu den am meisten gestellte Fragen zu machen. Es ist in aller Regel nicht möglich nur durch das Postfach den Versender der Gewinnbriefe herauszubekommen. Die Post ist zwar grundsätzlich verpflichtet sich vor der Zuteilung eines Postfaches eine ladungsfähige Anschrift angeben zu lassen, aber in der Praxis werden Postfächer an nicht existierende angebliche juristische Personen und an Scheinadressen gegeben.

    Daher ist zur Ermittlung der Briefversender bzw. der Drahtzieher unbedingt notwendig Informationen über die Verkaufsveranstaltungen einzuholen. Informationen von Veranstaltungen sind sehr wichtig, daher würde ich es sehr begrüßen, wenn Sie an der Fahrt teilnehmen. Wichtig sind Bus- und Kfz-Kennzeichen sowie der Name des Veranstaltungslokals. Wichtig sind auch Informationen über die angebotenen Produkte. Häufig werden da Magnetdecken und Nahrungsergänzungsmittel als medizinische Wundermittel angeboten. Da dies strafbar ist, können wir mit solchen Informationen die Staatsanwaltschaft auf die Sache ansetzen, auf deren Hilfe wir angewiesen sind. Daher sind möglichst detaillierte Informationen über die angebliche Wirkungsweise solcher Produkte sehr wichtig.

    In einer anderen Sache hat es sich als nützlich herausgestellt, dass man Testkäufe macht. Dann bekommt man nämlich auch die Kennzeichen der Lieferanten raus. Diese Fahrzeuge gehören mit großer Wahrscheinlichkeit demjenigen, der das richtige Geschäft mit dem Ramsch macht und derjenige ist auch verpflichtet, den versprochenen Gewinn zu zahlen. Allerdings nehmen die Verkäufer meist eine Anzahlung. Meist wird die Anzahlung aber erlassen, wenn man kein oder nicht genügend Geld dabei hat. Insofern wäre es gut, wenn Sie die Waren dort bestellen ohne eine größere Anzahlung zu leisten. Es geht vor allem um die oben genannten Artikel wie Nahrungsergänzungsmittel oder Magnetfelddecken, die wahre medizinische Wunder verrichten sollen. Die Ware müssen Sie bei der Lieferung nicht abnehmen. Mit dem Kennzeichen des Lieferwagens lassen sich dann weitere Ermittlungen vornehmen.

    Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Gewinnschreibenempfänger an einer Busfahrt teilnehmen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Eike Erdel

  129. Ich suche noch Informationen von Veranstaltungsteilnehmern, die an Kafeefahrten teilgenommen haben, bei dem Hercugen spezial als „Wundermittel“ verkauft wurde. Außerdem interessieren mich Informationen über Verkaufsveranstaltungen, zu denen Gewinnkontor Bremen geladen hatte. Mich interessieren alle Informationen über verkaufte Produkte, Buskennzeichen, Kennzeichen von Lieferwagen, Veranstaltungsorte usw.

    Eike_erdel@web.de

  130. Habe heute auch Post von Martina Steidel bekommen.Ich habe den 3. Preis von 8000€ gewonnen,mein Nachbar im selben Haus,hat auch den 3. Preis von 8000€ gewonnen,wieviele 3. Preise haben die denn.Alles lug und betrug

  131. Hallo und ein erfolgreiches neues Jahr.
    Bei mir fängt es doch gleich gut an.Habe heute vom MRC Lotto-Service die freudige Nachricht erhalten, das ich 1000,-€ bei der großen staatlich garantierten Lotto-Gewinnausspielung gewonnen habe.Ich werde die Karte mal zurückschicken (kostet ja nix)und warten was dann passiert.Melde mich danach noch einmal um zu berichten.Ansonsten denke ich , ist das Ganze ein Fall für den Schredder.

  132. 10.000 € gewonnen
    – Winterrätsel 2007 / 2008
    Ich habe heute ein Schreiben von EUR Lotto FInanzdienst.
    Gewinn ist in der Zweigstelle abzuholen – Kaffeefahrt!

  133. Sind „Familiengewinner“ aus Hannover.
    Komisch nur: Handynummer von meinem Mann und mein Geburtsdatum auf Antwortkarte eingetragen!!!
    So ein Müll!

  134. heute auch einen Brief von Frau Karin Ludwig erhalten.Mit dem Vermerk:Einen jederzeit einklagbaren Rechtsanspruch auf den Gewinn.Das Schreiben wandert wie immer zu den Schmierzetteln, da die Rückseite blanco war. Gruß Gertrud 12.01.2009

  135. Auch wir haben haben eine Einladung von MRC am 12.01.09 erhalten. Komisch ist, dass die angegeben Handynummer auf der Antwortkarte nicht die eigene Nummer ist. Woher haben Sie diese Nummer? Aufgrund der ganzen Eintragungen, mein Rat: FINGER WEG VON DIESEN EINLADUNGEN!!!

  136. Unglaublich, wenn man alle diese Kommentare liest, schon seit Anfang 2007 wird dieser Betrug auf die gleiche Art und Weise durchgezogen, nur der Name des Veranstalters wird von Zeit zu Zeit etwas geändert, es wird wohl immer derselbe sein. Wenn man das schon Jahre macht, muß man sehr gut damit verdienen, anscheinend interessiert sich kein Staatsanwalt für solche Praktiken!
    Schade, daß meistens der Veranstaltungsort im voraus nicht bekannt ist, selbst die Busfahrer werden erst auf der Fahrt darüber informiert, wo sie hinfahren.
    Ist der Ort im voraus bekannt, muß man nur das zuständige Ordnungsamt darüber informieren, in den meisten Fällen ist die Verkaufsveranstaltung nicht dort angemeldet und somit nicht genehmigt. Das Ordnungsamt und die Polizei lösen dann die Veranstaltung sofort auf.
    Ärgern kann man die Initiatoren auch damit, daß man 4 Plätze reservieren läßt und dann nicht kommt! Dann sind die Busse nicht voll und die Verkäufer sind sauer!
    Manche drohen mit Strafgebühren, wenn man trotz Reservierung nicht kommt, die sollen sie mal ruhig einklagen!

  137. Heute ist bei uns,bzw. meiner Frau ein Schreiben von der „Euro-Gewinnbenachrichtigungszentrale“ aus Oldenburg eingetroffen. Also reicht der, ich sage bewusst der Betrug, inzwischen bis nach Bayern in die Region Nürnberg.

    Denen muss doch mal das Handwerk zu legen sein !

    Grüße
    Siegfried Brütting

  138. Auch ich bekahm eine Gewinnmitteilug über 1000.00 € Ich meldete mich zur Busfahrt an und erhiehlt,da 6 andere angemeldete Personen nicht erschienen waren vom Busfahrer 7000.00 € ausbezahlt.

  139. Gewinnmitteilung des MRC Lotto-Service über 1000€ erhalten, für den 19.02.2008, in Großbeeren( südlich von Berlin) erhalten.

  140. Auch ich bin Gewinner bei Martina Steidel! Am 27.01.2009 sollte die angebliche Auszahlung von € 2500,- (3. Preis) sein, zu der man mit ei-nem Bus fahrn sollte Da ich auf Grund meiner Schwerbehinderung nicht mit dem Bus fahren kann, son-dern auf mein Privatauto mit mei-nem Fahrdienst angewiesen bin, bat ich eine „Sabine Baumann“, die die Gewinnbenachrichtigung unterzeich-net hatte, um die Bekanntgabe des Lokals, wo die Übergabe wohl statt-finden sollte. Natürlich habe ich keine Antwort bekommen, obwohl das Lokal zu diesem Zeitpunkt in jedem Fall schon angemietet sei musste. So habe ich an dieser Fahrt nicht teilnehmen können.
    In der Gewinnbenachrichtigung wur-den auch die sogenannten ersten, zweiten und vierten „Preisträger“ genannt, an die die Gewinne be-reits augezahlt seien.

    Ich werde an der Sache dranbleiben und die versprochenen 2500 € ein-fordern, denn das AG Charlotten-burg hat am 27.01.2009, AZ.: 226 C 238/08 entschieden, dass durch eine Gewinnbenachrichtigung defini-tiv zugesagte Gewinne ausgezahlt werden m ü s s e n .

    Falk, 03.02.2009

  141. Heute bekam auch Ich ein Brief mit einer Gewinnmitteilung von 1000 Euro.
    Ausgestellt vom Lotto Service der Zentralen Gewinnabwicklungsstelle Katrin Ludwig Postfach 1105 49686 Suhle.
    Wieder etwas fuer die blaue Tonne !

  142. Sabine Baumann schreibt auch eigene Briefe.An meine Mutter (80) in Berlin z.B. Sie sagt es wurden“2500 € zur Auszahlung fällig“, am 17.2.2009 geht der Bus los mit unbekanntem Ziel….die machen einfach weitertrotz Gesestzesverschärfung. Der Bus sammelt im Berliner Umland und Norden über ne Stunde lang Leute ein, sollte man da nicht was machen?? Interessiert sich die Staatsanwaltschaft gar nicht dafür?? Muss leider arbeiten an dem Tag (Diensttag), sonst wär ich gerne in den Bus eingestiegen. So ne Anti-Strahlen Decke für 4000€ wollte ich immer schon mal aufgeschwatzt bekommen;)
    Im Ernst: gibt es keine Hilfe von behördlicher Seite als Schutz für ältere Leute Die unsichtbare gelbe Minischrift „nominiert ist“ über dem Gewinnernamen kann nicht mal ich ohne Verstärkung erkennen, geschweige den lesen.
    Thomas,Berlin, 4.2.2009

  143. Ach ja-die Postadresse:

    Buchungsservice
    Arkadius Nimmerfroh (!)
    Postfach 9010
    26138 Oldenburg

    Vielleicht mal die BILD benachrichtigen, die sammeln doch sowas..?

  144. Jetzt also auch im Bereich Magdeburg!
    Habe von NECO-Lotto-Sevice Bremen, Karin Ludwig die Gewinn-Mitteilung über 1000,-€ erhalten.
    Schade also ums Papier!

  145. Hallo,

    Mein Vater hat heute mit der Post auch die „Freudige Nachricht“ der MRC Lotto-Service erhalten, das er 1.000 € gewonnen hat. Und das obwohl er fast 9 Jahren tot ist!!!!

    Desweiteren sind die Kontaktdaten auf der Antwortkarte falsch. Der Name und die Straße stimmt, aber die Telefonnummer und das Geburtsdatum sind jeweils von seinem Bruder!

    Erstaunlich, das es in Deutschland gegen sowas scheinbar keinerlei rechtliche Handhabung gibt…

    Armes DEUTSCHLAND!!!

  146. Hallo
    Ich bin sogar der Gewinner von 5000€ die ich mir bei einer Frühlingsfahrt in die Schweiz, Winterthur abholen soll. Werde die Fahrt auch mitmachen, aber kaufen werde ich nirgendwo was. Ich habe schon oft solche Fahrten mitgemacht, habe mich prächtig amüsiert und noch einen schönen Tag gehabt. Warum soll man es nicht nützen an kostenlosen Fahrten teilzunehmen, wenn sie dann auch kostenlos bleiben, aber leider leider lassen sich ältere Menschen dazuverschwatzen, diese Dinge, die dort angeboten werden zu kaufen. Auf all meinen Fahrten bekamen die immer die Antwort hab ich , hab ich , brauch ich nicht, womit ich den Sprecher da oben fast zur weißglut gebracht habe und ich habe nur gelacht. Die das alles präsentieren, sind doch alles arme Schweine, denn nur bei abgeschlossenem Verkauf bekommen Sie auch Geld sonst nicht. Kein Verkauf, kein Geld
    So ich werde nach der Fahrt berichten wie es ausging
    Karla

  147. Wir haben von Lotto-Service-Bremen
    (mit Postfachadresse) auch so ein schönes Schreiben erhalten.Garantierter Gewinn von € 1.000,–.Die offizielle Lotto-Gesellschaft in Bremen kennt diese Kaffeefahrten-Firma nicht.
    Leider fallen immer wieder Menschen auf solche dubiosen Abzocker rein.
    Und der Gesetzgeber blicket stumm…
    Habe diese Gewinn-Mitteilung in den Mülleimer geschmissen !!!!

  148. Hallo zusammen,
    Ja auch ich habe heute die Nachricht erhalten der glückliche Gewinnner von 1000 € zu sein.Mal ehrlich!!!
    Wär hat 1000 € zu verschenken niemand…
    Vergessen wir den Scheiß

  149. Auch ich habe im Februar die Benachrichtigung von Karin Ludwig, Lotto-Service, Postfach 1105, 49686 Suhle, erhalten. (Mit Gewinn-Nummer).
    Habe denen einen Internetbeitrag zugeschickt, in dem vor dieser „Abzocke“ gewarnt wird.
    Seit dem habe ich Telefon-Terror.
    Es ruft ein Mann an, immer derselbe, der sich mit Namen von auch Betroffenen meldet und z.T. deren gesamte Adresse und Tel.Nr. angibt. Er gibt jedes Mal einen anderen Namen an und ist richtig unverschämt und auch beleidigend.
    Sogar am Samstag bin ich von diesem Menschen nicht belästigt worden.

  150. habe auch eine Reise vor mir am19.03.09 von Rübeland aus Frau Karin Ludwig hat eingeladen, soll meinen Gewinn von 1000.-€abholen, was nicht was ich mit dem vielen Geld machen soll,hoffendlich fallen nicht so viele Rentner drauf rein.l

  151. Gewinnbenachrichtigung vom 05.02.2009 – Gewinnabholung 11.03.2009
    Lotto-Service -Zentrale Gewinnabwicklungsstelle: Ansprechpartner: Karin Ludwig
    Postfach 1105 49686 Suhle
    Gewinn-Nummer # 705802 -1000€ Bargeldgewinn.
    Die Neugierde hat mich dazu verleitet, die Fahrt mitzumachen. Es ging nach 07679 Hohenmölsen in das Restaurant & Pizzeria „Lindenhof“
    Veranstaltungsleiter war eine Frau, die sich mit „Heike“ vorstellte ohne Familienname. Ihre Mitarbeiter, Markus und Rico, ebenfalls ohne Nachname.
    Vom Lottogewinn war keine Rede mehr. Von Früh 10 Uhr bis abends 18 Uhr wurden die Firmen ART-Land, Fluggesellschaft Loyd und die Hausfirma, für die alle drei Mitarbeiter arbeiten, vorgestellt.
    Es ging um Gerätschaften wie Induktionsplatten, DVD-Geräte, Reisen wurden angeboten und von der Hausfirma Orthopädia „Magnetmatratzen“(mit über 200 Magneten). Sie wurde als Magnetfeld Resonanz-Stimmulations-Therapie angeboten.
    Preis 3000 € in der Apotheke.
    Hauspreis 1998 € abzüglich 800 € als Sponsorengeschenk. Restbetrag 1198 € und 20 Jahre Garantie.

  152. und weiter geht der Spuk. Auch ich „jippi“ bin glücklicher Gewinner von 1.000,- € aber wenn ich das so lese dann fang ich an zu weinen weil alle so negativ schreiben, schade um den Gewinn den ich am liebsten einklagen würde oder vieleicht mitfahren und den haufen richtig aufmischen. Oben drauf dann noch ne Anzeige. Also am besten keine Zeit damit vergeuden nicht reinsteigern und ab damit in den Papierkorb.

  153. Prima, jetzt ist der ganze Mist auch in Baden angekommen. Wahrscheinlich weil im Norden keiner mehr darauf reingefallen ist. Hoffentlich klapp’s im Süden auch nicht. Wenn ich mir der Urlaubstag nicht zu schade wäre würde ich auch gerne mal mitfahren und die Damen und Herren ein bischen ärgern.

  154. Hallo
    Jetzt gibt es auch in Ostfriesland lauter glückliche Lotto Gewinner!! Angeblich hatte meine Mutter gewonnen und da ich Zeit hatte,wollte ich mir das auch anschauen.Leider ist der Bus nicht gekommen,so konnten wir und 6 andere wieder nach Hause gehen……

  155. Hallo,
    meine Mutter Mutter freute sich über die 1.000,00 Euro, die Sie lt. diesem Schreiben gewonnen hätte. Da sie eine regelmässige Lotto-Spielerin ist, war das für sie gar nicht sooo ungewöhnlich! Nun ja, nachdem ich ihr einige Kommentare dieser Seite vorgelesen habe, hat sie ihre Gewinnbenachrichtigung „entsorgt“. Anscheinend sucht sich diese Firma ihre potentiellen Opfer anhand des Geburtsdatums. Je älter desto besser!! Finger weg!!

  156. Hallo aus Österreich!
    Euro-Gewinnbenachrichtigung; ich soll den Hauptgewinn von 4500.- Euro abholen. Frau Sabine Baumann lächelt freundlich. Es ist schon dreist. Am 15.10.2008 konnte die Benachrichtigung nicht zugestellt werden. Im Juli 2008 hätte ich nicht geantwortet und jetzt soll ich am 7.5.2009 mit gültigem Pass den Hauptgewinn abholen. Das ist ja ein nettes Info Mail der Post AG in Österreich.

  157. Hallo an alle,

    habe auch Post vom Lotto-Service aus Suhle bekommen. Die Gewinnausgabe soll am 12.05.09 stattfinden. Abfahrtsort ist 90596 Schwanstetten. Wer hat Lust diesen Sauhaufen so richtig zu zerpflücken? (natürlich im Rahmen der Gesetze).

  158. also ich wohn in österreich und ich hab auch sowas bekommen 😀
    bei mir sind 4,500 €. ich bin ja richtig froh jus zu studieren, den von da weiss ich das sowohl der ogh (oberste Gerichtshof)als auch der eugh (europäischer gerichtshof) urteile gegen genau solche dinge erlassen haben: wenn der anschein auf einen gewinn vorgetäuscht wird, dann stört es nicht einmal wenn man weiss das man nirgends mitgespielt hat. man hat enen klagbaren anspruch und der wird dir in der höhe zugesprochen. so musste z.b. ein versandhaus einmal ein porsche cabrio leisten nur weil sie gesagt haben: sie haben gewonnen. somit kann man sofern man namen der firma/betreiber und addresse hat die verklagen 😀
    gut das mein vater anwalt ist und sich damit auskennt und wir das einklagen werden 😀 mal sehn was dabei rauskommt
    da ich nur oskar reisen gmbh und sabine baumann obenstehn wird einer der beiden verklagt und dann wird sich die frau das nächste mal 2 mal überlegen ob sie ihr gesicht und ihren namen für sowas hergibt :D. und ob oskar reisen da jetzt da verantwortlich ist oder nicht ist mir relativ egal die stehn oben die sind beteiligt die sind schuld und aus 😀
    somit viel spass und alle mal sammeln für ne sammelklage 😀

  159. An alle Gewinner,

    habe heute auch den Staatlichen Gewinn von 1000,00€ garantiert bekommen. Warum fahren wir nicht alle gemeinsam am Abholtermin da hin und wenn das ne Verkaufveranstaltung ist und die uns den versprochenen Gewinn nicht auszahlen wollen, dann zeigen wir denen mal was es heißt leute zu verarschen!!! Wir gehen nicht ohne unsere 1000,00€ pro Gewinner!!

  160. Habe heute auch diesen absoluten Sch… erhalten. Ich frage mich schon lange, wann endlich greift sich der deutsche Staat diese Lumpen und Betrüger ???? Wann endlich findet Verbraucherschutz statt ????

  161. Nun hat Lotto-Service Bremen auch Hessen erreicht.Ich habe 3500,00 Euro gewonnen. Es steht sogar geschrieben“ nur vollständig ausgefüllte Antwortkarten können bearbeitet werden und haben einen jederzeit einklagbaren Rechtsanspruch auf den Gewinn“. Ob damit ein Jurist etwas anfangen kann?
    Warum kann man von staatlicher Seite diesen Sch…. nicht unterbinden.

  162. Auch wir haben heute von Lotto-Service Bremen Post mit dem staatl. garantierten 3500,00 Euro Gewinn bekommen. Wäre sehr schön, wenn irgend ein TV-Sender das mal mit Abbildung des Briefes aufgreifen würde, damit diese ekelhaften Betrüger keinen Cent mehr verdienen könnten.

  163. Habe heute auch eine Benachrichtigung an meine vor fast 5 Jahren verstorbenen Mama bekommen
    (über € 3.500). Wenn ich an eine genaue Adresse herankommen würde, hätte ich gerne auf mein Anrecht als Erbin gepocht. Habe aber leider nichts entsprechendes gefunden. So was ist doch unmöglich! Sollte vom Staat verboten werden. Oder?

  164. Auch ich habe heute Post von Lotto-Service (Karin Ludwig) aus Bremen bekommen. Soll 3.500,- € gewonnen haben, garantiert. Also ab in den Müll.

  165. Es geht doch nix übers Internet – hab heut 3.500 EUR gewonnen logo „Staatlich garantiert“ als ob unser Staat für Geld garantieren könnte…. Was für Deppen sind das eigentlich. Doch schon klar, dass ältere Menschen sich davon verführen lassen. Am liebsten würde ich mir mit einem Bekannten (Anwalt) die Geschichte mal anschauen. Und dann meinen „gewinn“ einklagen. Würde ihn sogar spenden – Hauptsache, dass solche Machenschaften unterbunden werden und ältere Menschen, die sich nicht hier schlau machen können weiter betrogen werden.

  166. Ich habe heute auch 3.500,–€ gewonnen staatlich garantiert. Eigenentlich sollte jeder angebliche Gewinner den Gewinn einklagen, damit solche Betrügereien aufhören. Frage mich nur wo die meine Adresse und Geburtsdatum herhaben.

  167. Prima auch ich habe gesten gewonnen,
    habe menen Namen aus dem Schreiben entfernt und wie vorgesehen als
    Antwortkarte zurückgeschickt.
    So habe die wenigstens etwas Porto zu bezahlen.

  168. Hallo,liebe „Gewinner“!
    Habe heute von der „EURO-Gewinn-
    benachrichtigungszentrale“,Bremen,die Mitteilung erhalten daß ich 4.500,- € gewonnen habe.Kann das Geld in einer unbekannten Zweigstelle (hier:in Tschechien abholen)mittels Busfahrt versteht sich.Was muß noch geschehen um solchen Typen das Handwerk zu legen!!??
    kaufmartin,18.05.2009

  169. Herzlichen Glückwunsch, auch ich habe heute eine solche Mitteilung erhalten.
    Sofort ab in den Aktenvernichter.
    Kann nicht verstehen, wie solche Aktionen bei uns möglich, sollte da auch wieder die Gier dahinterstecken.

  170. Ja und heute hat es das ganze auch noch einmal in Hessen gegeben mit 3500EUR, dem wie vorher erwähnten üppigen Frühstück und dem Sofortgewinn.
    Veranstaltung soll am 02.06 sein mit Transfer. Wie gut das es das Internet gibt!!!!!

  171. Ja Heilandsack, gut, dass ich gegoogelt habe! Das eine Gewinnankündigung in Höhe von 3.500 Euronen mit so vielen „Zugaben“ zum Himmel stinkt, war mir eigentlich klar. Wer hat dieser dubiosen „Ansprechpartnerin“ Karin Ludwig (die selbstverständlich telefonisch nicht zu erreichen ist)überhaupt meine Daten verkauft? Leute, fallt nicht auf diese miesen Machenschaften rein! Der sollte das Handwerk gelegt werden!

  172. Schon seit 20.12.2007 (!) versucht die Eurogewinnbenachrichtigungszentrale verzweifelt Kontakt zu mir zu bekommen, denn ich habe doch gewonnen …. sogar den 1. Preis 10.000,00 € in bar und noch immer konnte es nicht an mich als „Rubbellosgewinnerin“ ausgezahlt werden. Man findet dieses Verhalten ungewöhnlich und bietet mir nach drei fehlgeschlagenen Versuchen eine letzte Chance, am 25.8.09 an einem Ausflug teilzunehmen um meinen Gewinn ausgehändigt zu bekommen ….blah, blah, blah….
    Tja, ich werde natürlich wieder nicht antworten oder gar mitfahren.
    Dennoch ärgere ich mich:
    1. über mich selbst, dass ich
    a) mir den ganzen Quatsch dennoch aufmerksam durchgelesen habe
    b) im I-Net nach der Eurogewinnbenachrichtigungszentrale gesucht habe…
    Wenigstens bin ich dabei auf diese Seite gestoßen, um von anderen bestätigt zu bekommen, was ich eigentlich längst weiß.
    2. Macht mich Zornig, das sicher auch meine Eltern (beide weit über 80) wieder solche Infos in der Post haben und immer wieder unsicher sind, ob es nicht doch schade wäre, wenn man das verfallen läßt…
    Gut wäre, wenn man solche Art Belästigung unterbinden könnte.
    EK

  173. Inzwischen wird diese Masche von dem „Finanzdienstleister“ Dr. Schneider & König fortgesetzt, der sich als Wohltäter der Opfer von Phillips Lotto Service aufspielt. Ansonsten alles ziemlich gleich: Versprochener Gewinn (für mich „erstritten“) 1000 Euro abzüglich einige Spesen.

  174. Ja es gibt sie wieder Info Zentrale
    – Lotto Service Bremen
    verspricht wieder 1000,- €uro .
    Gewinnversprechen im Stil wie vor zwei Jahren
    Postfach 448141
    Ansprechpartner für Fragen Frau Karin Ludwig (unserer Lottofee ,nur das Bild stimmt nicht zur Person ) Telefon :01522688879 .
    Und immer landet es bei älteren Leuten für mich ist es klar das ein
    unter den älteren Leuten beliebter Versand dahinter steckt und die Adressen und Angaben dort verarbeitet oder verkauft .Nachweisen kann man dieses nur wenn sehr agile und geistig äußerst fitte Leute hat ,die von allen Schriften und Bestellungen Kopien machen.So kann man dann in der angeblichen Teilnahmekarte vergleicht ,denn in diese werden Name ,Telefonnr.,Geb.-Datum und Unterschrift hinein kopiert, eine Straftat behaupte ich . Bitte redet mit älteren Menschen und schützt sie vor solchen skrupellosen Leuten . Der Staat tut dieses nicht obwohl er sonst für alles Gesetze und Regeln hat .
    Ich wurde von meiner Vitzemama angerufen und so konnte ich ihr einige dieser Einträge dieser
    wirklich hervorragenden und informativen Seite vorlesen .

    Andere machen das nicht und so finden sie immer wieder neue Opfer.
    Machen wir unsere Rentner schlau und sagen ihnen ein Gewinn wird nur im Lottogeschäft ausgezahlt oder kommt per Scheck mit der Post .
    Niemand muß diesen noch „abrufen“.
    Ein Aushang bei den Hausärzten wäre schon ein erster Schritt ,den auch ein Reinfall oder die große Aufregung darüber das alles nur Betrug ist kann starke gesundheitliche Folgen für diese
    Menschen haben ,die in ihrem Leben nun wirklich genug erlebt haben .
    Wie schäbig solche Betrüger sind
    und pfui ,für diese Frau Karin Ludwig (im Kopf des Schreibens abgebildet) die dafür ihr Gesicht gibt.

  175. Also ich bin keine 80 Jahre und werde mich auf den Termin einlassen.
    Ich nehme eine Baseballschläger mit und Pfefferspray. Entweder sie reichen den Gewinn rüber oder es knallt gewaltig!

  176. Auf Anfrage bei Lotto-Service, wo in Bremen denn der Sitz(Straße) sei kam die Antwort vom „ach so freundlichen“
    „Sercice-Mitarbeiter“: „Ich sitze gerade auf dem Klo und schei..“
    mein Rat: machen wir es genau so–
    schei… wir den Abzockern etwas!!

  177. Es klang offiziel.
    100 % auszahlung von 1000 Euro.
    Einen Tag vorher kam noch ein Anruf vom Lottoservice Bremen ob ich auch wirklich erscheine da man mir meinen Gewinn auszahlen wollte. Leider entpupte sich diese Fahrt(Hotel in der Nähe). Die Fahrt ging dann aber nach Holland.
    Es war eine reine Verkausveranstalltung in einem eiskalten Restaurant.
    Hier war von Lottogewinn gar keine Rede mehr.
    Es gab ein LAS VEGAS Los von 1 Euro.
    Meine Meinung alles Betrüger!!!

  178. LOTTO-Service
    Karin Kudwig
    Postfach 448141
    28281 Bremen

    Garantierte Gewinnbenachrichtigung über 1000 Euro an meinen verstorbenen (!) Vater. Die Gewinnsumme soll am 23.3.2011 an einer „Ihrem Wohnort nahegelegenen Zweigstelle abgewickelt werden“. Der anhängende Gewinnanforderungsschein soll innerhalb von 8 Tagen zurück gesandt werden, mit Angabe zum Geburtsdatum (!).

    Wann wird diesen Firmen in Deutschland endlich einmal das Handwerk gelegt, wieviele ältere Menschen müssen noch abgezockt werden?????

  179. Habe diesen Brief auch bekommen, mit einer eingescannten Gewinnkarte, die ich wirklich ausgefüllt hatte. Hörte sich alles normal an, schade das es nur ein Fake ist.

  180. Habe genau wie Sabine diese Gewinnkarte erhalten. Konnte mir fast denken, dass es hierbei um eine Kaffefahrt geht. Habe mir aber den Spaß erlaubt und die Karte zurückgesandt (aber mit ausgedachter Telefonnummer). Heute erhielt ich Post von der Infozentrale Lotto-Service. Abholung am 29.3.2011 um 7.15 Uhr an der Haltestelle Leipzig-Lößnig, Probstheidaer Str./Ecke Zwickauer Str.Als Dankeschön erhält die mitgebrachte Person ein mobiles Navigationsgerät und zusätzlich jeder Reisegast ein Auto-Scan-Radio Gratis. Sollte man unabgemeldet Fernbleiben fallen pro Person 19,00 € an, dieses wird dann in Rechnung gestellt.
    Toll was. Was soll dieser Betrug.

  181. Auch ich habe so eine Einladung bekommen und zurückgeschickt,konnte mir auch denken, dass es sowas wie 1500@ bar Auszahlung + Samsung-Handy im Wert von 245€ nicht geben kann. Bin zur Bushaltestelle gefahren und habe eine halbe Std. gewartet, doch der Bus kam nicht.Jetzt bin ich mal gespannt, ob die von mir die 19€ Gebühr für Nichterscheinen haben wollen.Bekommen sie aber nicht von mir.Mal sehen wie es jetzt weitergeht.

  182. Ein Badeurlaub ist für mich weit mehr als Erholung von der Arbeit. Manche Leute sind unterwegs, um ihr Umfeld zu wechseln. Verreisen hat für mich einen anderen Stellenwert. Immer wenn ich mir überlege, wie ich in sechs Wochen woanders bin – verlassen mich meine manchmal depressiven Gefühle. Noch bevor ich meine Reise reserviere, besuche ich Foren mit Erfahrungsberichten. So bekomme ich gleich die Eindrücke die ich brauche, um festzulegen, wohin ich in diesem Jahr aufbreche. Vor meinem Kurzurlaub habe ich mir die aussagekräftigsten Berichte zu dieser Region unter:http://blog.elumbus-reisen.de/ angesehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Zur Werkzeugleiste springen