Werbung

BVerfG ( 1 BvF 2/05)Normenkontrollantrag in Sachen „Gentechnikgesetz“ erfolglos

Werbung

Normenkontrollantrag in Sachen „Gentechnikgesetz“ erfolglos
Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts
hat heute sein Urteil in dem Normenkontrollverfahren der
Landesregierung von Sachsen-Anhalt gegen Bestimmungen des Gesetzes zur
Regelung der Gentechnik (GenTG) über die Begriffsbestimmungen
„gentechnisch veränderter Organismus“ und  „Inverkehrbringen“ (§ 3
Nummern 3 und 6 GenTG),
– das Standortregister (§ 16a GenTG),
– den Umgang mit in Verkehr gebrachten Produkten (§ 16b GenTG) und
– Ansprüche bei Nutzungsbeeinträchtigungen (§ 36a GenTG)

verkündet
und festgestellt, dass § 3 Nummern 3 und 6, § 16a Absätze 1 bis 5, §
16b Absätze 1 bis 4 und § 36a des Gesetzes zur Regelung der Gentechnik
in der zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes zur Änderung des
Gentechnikgesetzes, zur Änderung des
EG-Gentechnik-Durchführungsgesetzes und zur Änderung der Neuartige
Lebensmittel- und Lebensmittelzutatenverordnung vom 1. April 2008
(Bundesgesetzblatt I Seite 499) geänderten Fassung mit dem Grundgesetz
vereinbar sind.
mehr unter
http://www.bundesverfassungsgericht.de/pressemitteilungen/bvg10-108.html

 

Werbung

1 Kommentar zu BVerfG ( 1 BvF 2/05)Normenkontrollantrag in Sachen „Gentechnikgesetz“ erfolglos

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Zur Werkzeugleiste springen