Werbung

Kreuzfahrt mit Hindernissen – Fäkaliengestank an Bord als Reisemangel?

Werbung

Kreuzfahrt mit Hindernissen


Fäkaliengestank an Bord als Reisemangel

Mit dem zunehmenden Angebot von Seereisen gibt es immer mal wieder auch unzufriedene „Seefahrer“ mit meist lösbaren Problemen berichtet die Neue Verbraucherzentrale aus Rostock.

Die Beschwerden über Mängel auf den Kreuzfahrtschiffen sind unterschiedlicher Art.
So beschwerte sich die Mecklenburgerin, Frau B., über Fäkaliengerüche in ihrer Kabine auf einem der modernen Kreuzliner, die auch über die Ostsee schippern.   

Sicherlich ist die Situation des Reisegastes an Bord eine andere als an Land, informiert
Verbraucherschützer Joachim Geburtig. Man muss zwischen Mängeln und Unannehmlichkeiten unterscheiden. So sind  „schiffstypischer" Lärm und Gerüche wohl hinzunehmen

 

So ist Dieselgeruch auf den offenen Decks wohl eher als typisch für eine Kreuzfahrt einzustufen.  Bei Fäkaliengeruch im Bereich der Toilette bzw. im Duschraum (Gerüche aus der Fußbodenentwässerung), ist ein Reisemangel anzunehmen.

Hier  muss der Passagier nicht alles hinnehmen und sich als Ausgleich für die Beeinträchtigungen durch die Cruiseline nicht in jedem Fall ein Bordguthaben in Höhe von 60 EUR pro Person, dass bei einer erneuten Reise aufgebraucht werden kann, annehmen.

Die von der Verbraucherzentrale erbetene Stellungnahme seitens der Cruiseline in dieser Angelegenheit steht noch aus.

Weitere Informationen erhalten Sie in allen Beratungsstellen der Neuen Verbraucherzentrale.

http://www.nvzmv.de/Presse/2011/0112011.htm


 

Werbung

1 Kommentar zu Kreuzfahrt mit Hindernissen – Fäkaliengestank an Bord als Reisemangel?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Zur Werkzeugleiste springen