Werbung

Deutsche Zentral Inkasso GmbH erhöht Zahlungsdruck

Werbung

Eine Zahlungsverpflichtung wird nicht durch Androhung eines teuren gerichtlichen Verfahrens begründet

Die Deutsche Zentral Inkasso GmbH mit Sitz in Berlin versendet
derzeit Inkassoschreiben an Verbraucher, die Ende 2009 bzw. Anfang 2010
eine Dienstleistung der Premium Content GmbH in Anspruch genommen haben
sollen. Behauptet wird, der betroffene Verbraucher habe auf der Internetseite my-downloads.de einen
Dienstleistungsvertrag geschlossen und die daraus resultierende
Grundforderung in Höhe von 96 Euro trotz Mahnungen nicht bezahlt.
Zuzüglich Mahnkosten, Verzugszinsen sowie vorgerichtlichen
Inkassogebühren und – auslagen wird seitens des Inkassobüros nunmehr die
stolze Summe von fast 160 Euro verlangt. Bei weiterer
Zahlungsverweigerung werde man die Forderung gerichtlich geltend machen
und droht: "Durch eine solche Verurteilung entstehen Ihnen
unverhältnismäßig hohe Kosten." Mit einer beigefügten
Ratenzahlungsvereinbarung und einem Urteil des Amtsgerichtes Langen,
welches übrigens als Einzelfallentscheidung keinesfalls die
Zahlungspflicht für alle Verbraucher begründet, will man offensichtlich
den "Zahlungswillen" der Betroffenen verstärken
mehr unter

http://www.vzsa.de/UNIQ131167407403912/link914761A.html

 

Werbung

4 Kommentare zu Deutsche Zentral Inkasso GmbH erhöht Zahlungsdruck

  1. Auch die „Globalpayment“ Inkassostelle will nun angebliche Dienstleistungen aus dem jahr 2010 einkassieren. Konkret handelt es sich um den gefakten „Online-Einbürgerungstest“. Diese berechnet Grundforderung des Mandanten, Mahnkosten, verzugszinsen, vorgerichtliche? Inkassogebühr und Kontoführungsgebühr mit stolzen 220,73 €. Auch hier der Zusatz „…durch eine solche Verurteilung können Ihnen sehr hohe kosten entstehen“. Hier sind natürlich noch nicht die Kosten angemahnt die für die Abo-Verlängerung (automatisch) in Rechnung gestellt wurden. Bisher keinerlei online Einträge zu finden betreffend Firmennamen, Geschäftsführer usw.

  2. ich habe auch inzwischen 2 Mails bekommen von dieser gp investment, was ja die Globalpayment Inkasso ist. Muss ich das jetzt ersnst nehmen?

  3. Ich hab ebenfalls von globalpayment eine Mahnung erhalten! Über 207 Euro! Soll ich diese bezahlen da ich das nicht ganz durchblicke wann ich diese Dienstleistung in Anspruch genommen hab.

  4. Solch Zeckenpack kann in Deutschland von der Staatsanwaltschaft ungestört ihre Betrügereien am Volk tätigen.Heil du Demokratie ! Bin ich jetzt ein „Neonazi“ ?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Zur Werkzeugleiste springen